Freitag, 8. Juni 2018 12:36 Uhr

Ryan Reynolds über den neusten Schrei mit den dämlichen Sonnenbrillen

Ryan Reynolds macht sich auf Social Media über den Trend der Sonnenbrillen mit den winzig kleinen Gläsern lustig. Der Trend, der sich bereits in den 90ern zum ersten Mal durchsetzte, feiert nun durch Stars wie Kylie Jenner, Bella Hadid und Rihanna ein Comeback.

Ryan Reynolds über den neusten Schrei mit den dämlichen Sonnenbrillen

Foto: WENN.com

So trug der Jenner-Sprössling die winzigen Gläser sogar bei seinem Auftritt auf dem roten Teppich der diesjährigen Met Gala in New York. Seither scheiden sich die Geister zu dem mutigen Trend und nun fühlt sich auch der 41-jährige Schauspieler dazu berufen, seine Meinung zu den kleinen Gläsern preis zu geben. So postete der zweifache Vater ein Bild von sich auf seinem Instagram-Account, auf dem er die Sonnenbrille seiner dreijährigen Tochter trägt, und schrieb dazu: „Ich finde diesen Trend der winzig kleinen Gläser toll. Danke an alle, die mich dabei unterstützen!“

Quelle: instagram.com

Doch der ‚Deadpool‘-Schauspieler ist nicht der einzige, der dem Trend eher kritisch gegenüber steht. So lästerte in den letzten Monaten vor allem die Schauspielerin Mindy Kaling darüber, wie schlimm sie die Sonnenbrillen mit den kleinen Gläsern fände.

In einem Post auf ihrem Twitter-Account schrieb die ‚Ocean’s 8‘-Schauspielerin: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir diesen Trend der kleinen Sonnenbrillen bald bereuen werden.“ Doch damit nicht genug. Die Schauspielerin wendete sich kurz darauf gleich ein weiteres Mal an ihre Fans auf Twitter, indem sie ein Bild des Weihnachtsmannes mit einer der winzig kleinen Sonnenbrillen postete. Dazu schrieb die 38-Jährige: „Die einzige Person, der es erlaubt ist, diese kleinen Sonnenbrillen zu tragen.“

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren