Donnerstag, 13. Februar 2020 13:14 Uhr

Sandy Mölling hat Angst vor dem Corona-Virus

imago images / Becker&Bredel

Sandy Mölling hat große Angst vor dem Corona-Virus. Die ehemalige ‚No Angels‘-Sängerin hat wie viele andere Menschen auf der Welt große Angst vor dem neuartigen Corona-Virus, der bis jetzt schon viele Tote gefordert hat. Besonders große Angst hat die 38-Jährige aber um die Gesundheit ihrer kleinen Kinder.

Auf Instagram postete die Sängerin ein Foto der Fledermaus-Suppe, die als Ursprung der Krankheit gilt. Dazu schrieb sie: „Ich weiß, das hier will keiner sehen, keiner hören. Die freudigen, lustigen Posts und Ablenkungen hier sind durchaus willkommener. (….) Wenn ihr wissen möchtet, wo der Virus herkommt, macht euch bitte schlau. Es ist die Perversität der Menschen, die für dieses Unheil verantwortlich ist. Und es ist nicht das erste Mal! Das kann doch so nicht weitergehen!“

Quelle: instagram.com

„Bitte lasst uns was ändern“

Und weiter appelliert sie: „Bitte lasst uns was ändern und laut werden! Wir richten uns selbst zu Grunde! Warum? Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder und fühle mich manchmal schuldig, weil ich sie in diese verrückte Welt geboren habe. Und das ist traurig, denn diese Welt hat so viel Schönes zu bieten! Es fällt mir allerdings inzwischen oft schwer, diese Schönheit zu genießen.“

Sandy Mölling kommt zu dem Fazit: „Ich weiß, dass dieser Post nicht jedem schmecken wird, aber ich muss meine Gedanken teilen. Sonst werde ich verrückt. Es macht Angst und ich bin kein Fan von Angstmacherei, aber wir können unsere Augen nicht verschließen.“

Das könnte Euch auch interessieren