07.05.2020 10:27 Uhr

Sarah Harrison: Dominic darf nicht mal mit zu Arztbesuchen

imago images / Future Image

Sarah Harrison will ihre Tochter nicht allein bekommen. Die 28-Jährige ist mit ihrem zweiten Kind zwar erst in der 27. Schwangerschaftswoche und hat noch einige Zeit bis zur Entbindung, trotzdem macht sie sich bereits jetzt Sorgen darum, dass ihr Mann Dominic vielleicht nicht im Kreißsaal bei ihr sein wird.

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie, die noch immer auf der ganzen Welt eine ernstzunehmende Gefahr darstellt, darf er zu Ultraschalluntersuchungen zum Beispiel schon jetzt nicht mitkommen. Sollte sich die Lage nicht weiter entspannen, wird er sich bei der Geburt vielleicht auch nicht im Kreißsaal aufhalten dürfen.

„Ich finde das so schade für ihn“

Die YouTuberin sprach nun mit Fans in einem Live-Video auf Instagram über ihre Sorgen. Da der Geburtstermin erst in drei Monaten ist, versuche sie aktuell noch, sich nicht zu sehr verrückt zu machen. „Ich hoffe, dass sich die Lage bis dahin wieder entspannt“, sagte die werdende Mama.

Dieses besondere Erlebnis wolle sie nämlich auf keinen Fall ohne ihren Mann machen, ebenso wie die Frauenarztbesuche, die sie aktuell allein erledigen muss. „Ich finde das so schade für ihn.“

Das könnte Euch auch interessieren