01.04.2020 11:45 Uhr

Sebastian Preuss erntet Shitstorm für Aprilscherz-Outing

imago images / Lindenthaler

Sebastian Preuss (29) wollte eigentlich nur lustig sein, als er auf Instagram sein Coming Out verkündete. Er postete ein Bild von sich und seinem besten Freund und schrieb dazu: „Hey meine lieben Leute, Ich glaube es ist an der Zeit mit der Wahrheit raus zu rücken. Aus meinem besten und langjährigen Freund ist mein geliebter Schatz @chrisnecka geworden.“

Wirklich auf die Schippe nehmen konnte er damit niemanden und viele seiner Follower wussten sofort, dass es sich hierbei nur um einen Aprilscherz handeln kann, schließlich suchte Sebastian Preuss erst Anfang des Jahres als „Bachelor“ die große Liebe im TV.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sebastian Preuss (@sebastianpreuss) am Apr 1, 2020 um 12:50 PDT

Follower sind nicht begeistert

Jedoch nicht bei allen kam der kleine Scherz gut an und viele fanden ein vorgegaukeltes Coming Out als geschmacklos. Einer schrieb: „Irgendwie finde ich es nicht lustig, mit sowas einen Aprilscherz zu machen.. das degradiert wieder mal die LGBTQ-Community.“

Viele stimmten dem Kommentator zu und einer sagte: „Da gebe ich Dir Recht!! Ein dummer Scherz!“ Oder auch: „Ja richtig daneben. Aber mehr konnte man wohl auch nicht erwarten. Auch das Bild dazu ist ne richtige Frechheit.“

Zu seinem misslungenen Aprilscherz hat sich Sebastian bis jetzt noch nicht geäußert…