Samstag, 30. Juni 2018 13:26 Uhr

Selena Gomez ist fort aus dem La La Land

Selena Gomez sagte bereits kurz nach ihrer Lupus-Diagnose, dass sie jetzt eine andere Frau sei. Nun erzählte die Sängerin bei „Good Morning America“, dass sie gar nicht mehr im La La Land (Spitzname von Los Angeles) lebe.

Selena Gomez ist fort aus dem La La Land

Foto: Apega/WENN.com

Außerdem gestand die hübsche Brünette, dass sie sich viel zu oft Sorgen über Dinge machen würde, die im Leben eigentlich keine Rolle spielen. Auf die Frage, wie es ihr mit der Krankheit Lupus und nach der Nierentransplantation gehen würde, erklärte Gomez, dass sie ihre Lebenseinstellung geändert habe. „Ich trete ein bisschen kürzer. Ich genieße mein Leben. Ich denke nicht so wirklich an etwas, das mich stresst, sondern eher an schöne Dinge. Ich lebe halt auch einfach nicht mehr in LA.“ Die 25-Jährige fuhr fort: „Ich achte nicht mehr darauf, Menschen dazu zu bringen, mich zu mögen.“

Vor fünf Jahren bekam die Sängerin die erschreckende Diagnose, an der seltenen Autoimmunkrankkeit Lupus zu leiden. Die Krankheit sorgte auch dafür, dass Selena eine neue Niere benötigte, die sie von einer ihrer besten Freundinnen bekam.

Wegzug auch wegen Justin Bieber?

Kurz nach dem Eingriff kam der Teenie-Schwarm angeblich wieder mit On-Off-Exfreund Justin Bieber zusammen, doch die neu entflammte Romanze verpuffte recht schnell wieder, da Bieber offenbar nichts mit der neuen Lebenseinstellung seiner Freundin anfangen konnte.
Quelle: instagram.com

Auch der Sänger ist ein Grund dafür, warum Selena aus Los Angeles wegzog. Die Dinge in der Stadt hätten sie lange ausgemacht und auch die Beziehung zu Justin hätten sie vor Herausforderungen gestellt. Nach der Trennung des Sängers nahm sie sich eine Pause bei ihrer Familie in Texas, während Justin sich wieder mit seiner anderen Ex, Hailey Baldwin, traf.

Möglicherweise ist der Wegzug aus LA ein wichtiger Schritt für die Sängerin, sich endlich von Justin Bieber und ihrem Herzschmerz zu befreien… (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren