Samstag, 14. Oktober 2017 12:57 Uhr

Shannen Doherty schockt mit diesem Bild voller Verzweiflung

US-Serienstar Shannen Doherty öffnet mal wieder ihr Krebstagebuch. Auf Instagram postete sie am Freitagabend ein herzzerreißendes Foto, dass sie unter Tränen zeigt. Was war da denn los?

Quelle: instagram.com

Entwarnung: Augenscheinlich geht es ihr nach der letzten Chemotherapie tatsächlich gut. Das Bild ist ein älteres, und zeigt die tapfere Schausapielerin in dem Moment als sie ihre Chemotherapie beginnt. In den Händen hält sie große Haarbüschel.

Dazu schrieb die 46-Jährige: „Dieses Bild ist für mich sehr persönlich. Ich hatte mit de Chemo begonnen. Ich hatte eine Kältekappe benutzt, weil ich hoffte, dadurch nicht meine Haare zu verlieren. Am Ende hatte ich Büschel in der Hand.“ Sie war krank und hatte das Gefühl, sich selbst zu verlieren, so Doherty in ihrem bewegenden Post. „Ich erinnere mich an diesem Moment als ob es gestern gewesen wäre oder vor einer Minute. Krebs hat so viele Phasen. Schock, Verleugnung, Akzeptanz, Wut, Verbitterung, Rebellion, Angst, Wertschätzung, Schönheit. Remission“.

Quelle: instagram.com

Die nächsten fünf Jahre sind entscheidend

Doherty fügte hinzu: Der Krebs wird immer ein Teil von dir bleiben. Wer an Krebs erkrankt war, weiß: auch wenn du ihn besiegt hast, beeinflusst er dich noch immer, auf gute und auf schlechte Weise.“

Doherty befindet sich seit April in „Remission“, also dem Heilungsprozess nach einer erfolgreichen Krebsbehandlung. Nasch der optimistischen Diagnose hatte sie geschrieben: „Die nächsten fünf Jahre sind entscheidend. Es kann jederzeit einen Rückfall geben“. (PV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren