Donnerstag, 20. September 2018 10:45 Uhr

Sila Sahin zeigt After-Baby-Body und der sieht anders aus als erwartet

Im Juli kam Sila Sahins erstes Kind auf die Welt und seitdem schwebt die Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Ehemann Samuel Radlinger im siebten Baby-Himmel. Voller stolz präsentierte sie erst kürzlich ihren kleine Elija, der anscheinend das dunkle volle Haar von seiner hübschen Mama geerbt hat.

Sila Sahin zeigt After-Baby-Body und der sieht anders aus als erwartet

Foto: Cinamon Red/WENN.com

Nun zeigt die hübsche Schauspielerin erstmals ihren After-Baby-Body. Das Bild zeigt jedoch alles andere als eine ranke und schlanke Sila, denn ein kleiner Babybauchansatz ist immer noch zu sehen. Auf dem Foto sieht man sie gemeinsam mit Elija bei einem Spaziergang im Wald, wie sie sich das Bäuchlein hält.

Dazu schrieb sie: „Was meint ihr wann dieses Bild entstanden ist? Vor der Geburt oder danach? Wenn man sich den Herbstlaub wegdenkt würde man doch sagen… Wow sie sieht wieder schwanger aus! Einige von Euch haben mich darum gebeten euch mal meinen AfterBabybody zu zeigen. Tadaaaaa …. hier ist er in voller Schönheit, ich sehe immer noch so aus als wäre ich im 4., naja eigentlich wie im 5. Monat oder? Und wisst ihr was ? .. Es ist mir schnuppe, denn ich habe in diesem Bäuchlein für mich das Schönste Geschenk der Welt getragen und am Ende in den Händen halten dürfen.“
Quelle: instagram.com

Sila Sahin möchte sich keinen Druck machen

Die selbstbewusste Schauspielerin möchte sich in Zukunft gar keinen Druck machen, so schnell wie möglich zu ihrer alten Figur zurück zu kehren. So findet sie klare Worte: „Ich verstehe auch ehrlich nicht oder kann es kaum glauben, wie einige Promis , nicht alle natürlich, nach kurzer Zeit sofort so aussehen wie vor der Schwangerschaft, vielleicht ist es Genetische Veranlagung oder vielleicht essen sie wenig bis kaum und machen sofort ein krasses Sportprogramm, wie dem auch sei. Also ich hatte aber nach der Entbindung garnicht die Zeit dafür gehabt, geschweige denn mein Körper war noch nicht bereit, er musste sich ganz lange erholen, außerdem gab es wichtigeres zu entdecken für uns Zwei.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren