Mittwoch, 15. August 2018 20:37 Uhr

So geht’s weiter mit Macaulay Culkin und Brenda Song

Macaulay Culkin, ehemaliger Kinderstar und bekannt aus Filmen wie „Kevin allein zu Haus“ und „My Girl“, meint es wohl ernst mit seiner Beziehung zum Ex-Disney-Channel-Star Brenda Song.

Quelle: instagram.com

In einem Interview im Rahmen des Podcasts „The Joe Rogan Experience“ vom 7. August 2018 ließ Culkin verlauten, dass er sich auf eine Zukunft an der Seite von Song freut. Er und seine Freundin könnten sich sogar vorstellen, bald schon ein paar kleine Macaulays und Brendas zu haben: „Wir werden ein paar Babies machen“, sagte der Star Joe Rogan, und fügte lachend hinzu: „Wir haben in letzter Zeit zumindest kräftig geübt.“

Culkin will „einen Haufen Sean Lennons“

Culkin weiter: „Es werden sicher hübsche Babies. Sie ist Asiatin, ich werde also kleine asiatische Babies bekommen. Das wird sicher zuckersüß – ein Haufen Sean Lennons, das hätte ich gerne.“ (Sean Lennon ist der Sohn von Yoko Ono und John Lennon.)

Quelle: pinterest.com

Wie Nicki Swift zuvor berichtete, funkt es zwischen Culkin und Song seit September 2017, und die zwei wurden „in trauter Zweisamkeit“ auf einem Halloween-Event gesichtet. Sie hatten sich im Rahmen der Dreharbeiten zu Seth Greens kommenden Kino-Regiedebüt „Changeland“ kennengelernt.

Traumatische Beziehung mit Mila Kunis

Vor Song, seit 2002, war Culkin längere Zeit mit „Bad Moms“-Star Mila Kunis zusammen gewesen. Dem Comedian Dax Shepard sagte Kunis im Juli 2018, dass sie die Beziehung mit Culkin „versaut“ hätte. Das Ende ihrer Liaison nannte sie „eine furchtbare, furchtbare Trennung“ und sagte weiter: „Ich war ein Arschloch in meinen frühen 20ern.“

Quelle: pinterest.com

Zwar räumte Kunis ein, dass mittlerweile für Culkin genug Zeit ins Land gegangen sei, um ihre dramatische Trennung überwunden zu haben – sie sagte dem Comedian Marc Maron im Zuge des „WTF“-Podcasts aber auch, dass sie und ihr Ex „nicht so nett miteinander umgehen, wir wir es vielleicht könnten“.

Sowohl Kunis wie auch Culkin haben sich weiterentwickelt: Kunis ist jetzt mit ihrem Co-Star aus „Die wilden 70er“, Ashton Kutcher, verheiratet, und Culkin scheint bei seiner neuen Flamme Brenda Song in die Vollen gehen zu wollen. Ein Happy End also? (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren