Dienstag, 17. April 2018 19:22 Uhr

Sophia Thomalla schwer genervt von Coachella

Sophia Thomalla ist angeblich genervt vom traditionellen Hype rund um das Coachella Festival. Die 28-jährige Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla ist bekannt dafür, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Insbesondere auf ihren Social Media-Kanälen macht sie immer wieder ihrem Frust über die verschiedensten Dinge Luft.

Sophia Thomalla schwer genervt von Coachella

Foto: WENN.com

Nun hat sie sich das beliebte Coachella-Festival in Kalifornien vorgenommen, dessen prominente Besucher gerade Instagram und Co. mit Schnappschüssen ihrer Outfits und ihrer Erlebnisse überfluten. Das Musikfestival ist bekannt dafür, jedes Jahr Treffpunkt zahlreicher A-Promis aus dem internationalen Showgeschäft zu sein. Auf Instagram postete die Freundin von Gavin Rossdale nun eine Nachricht, in der sie behauptet, die meisten prominenten Besucher des Festivals seien nur dort, weil ihnen der Aufenthalt und die Outfits gesponsert würden. Letztere müssten sie dann nach ihrem Besuch sowieso wieder abgeben.

Quelle: instagram.com

Alles nur Berechnung?

An den Musikern und deren Auftritten seien sie wenig interessiert und es ginge ihnen rein um die Selbstpräsentation und die Boho-Klamotten, die sie tragen dürften.

Thomalla selbst wird das Festival nach diesem genervten Post zumindest in diesem Jahr wohl nicht mehr besuchen. Man fragt sich allerdings, ob sie nicht auch die Chance genutzt hätte, den spektakulären Auftritt von Beyoncé zu sehen, wenn sie sich ihr geboten hätte. Der Superstar trat während seiner Show zum ersten Mal seit langem wieder mit ihren Kolleginnen von Destiny’s Child auf.

Insofern darf man ruhig auch vermuten, dass einige Posts von Thomalla einfach nur berechnend sind. Wie schrieb sie heute zu einem andren Foto: „Ich werde euch noch richtig schön auf den Sack gehen….“ (Bang)

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren