01.03.2020 19:40 Uhr

Steven Spielberg: Tochter ist im Knast gelandet

Foto: Imago Images / Zuma Press

Mikaela Spielberg, Tochter des Regisseurs Steven Spielberg, wurde am frühen Samstag in Nashville, Tennessee, wegen eines Vergehens häuslicher Gewalt verhaftet und eingesperrt.

Die 23-Jahrige, die erst letzte Woche in die Schlagzeilen geriet, weil sie ankündigte eine Pornofilm-Karriere anzustreben, wurde am gestrigen frühen Morgen in Gewahrsam genommen. Das belegen angeblich Video-Aufnahmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mikaela Spielberg (@mikaelaspielbergofficial) am Feb 24, 2020 um 7:08 PST

Eine Kaution in Höhe von 1.000 US-Dollar wurde bereits hinterlegt und nach Beendigung einer 12-stündigen „Haftstrafe“ wurde die Frau am Samstsagnachmittag wieder freigelassen. Das sei in Fällen häuslicher Gewalt Routine, erklärte ein Polizeibeamter gegenüber der Zeitung „The Post“. „Jemand hat bereits ihre Kaution hinterlegt. Es geht darum, dass sie diese 12 Stunden beendet“, so der Beamte. Details zum Hintergrund er Tat gibt es nicht.

Die Verhaftung ereignete sich kurz nachdem die junge Frau bekannt gab, dass sie Solo-Sexvideos gemacht und auf einer Pornowebsite gepostet hatte. Außerdem bemüht sie sich momentan darum, eine Lizenz zu bekommen, um als Strippern in Nashville zu arbeiten.

Mikaela sagte in Interviews, dass sie mit ihrem Verlobten Chuck Pankow (50) in Nashville lebt – ein Dartspieler, der doppelt so alt ist wie sie. Sein Instagram-Account zeigt Schnappschüsse, wie er mit der Spielberg-Tochter posiert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Chuck Pankow (@peacemakerdarts) am Mai 28, 2019 um 4:25 PDT

Pornos gegen Angstzustände

Mikaela Spielberg besteht allerdings darauf, dass sie aus Rücksicht auf ihre Beziehung zu ihrem „Lebensgefährten“ keinen Porno mit einer anderen Person machen würde. „Es wäre eine Verletzung meiner Grenzen und meiner Beziehung zu meinem Partner“, sagte sie der britischen „Sun“.

;g.async=!0;g.src="//www.instagram.com/embed.js";h.appendChild(g)}},{passive:true});};