Donnerstag, 17. Mai 2018 22:04 Uhr

Tamme Hanken: Rührender Brief von seiner Witwe

Carmen Hanken veröffentlichte auf Facebook einen rührenden Brief an ihren 2016 verstorbenen Mann. Die 58-jährige Ostfriesin verlor ihren berühmten Mann Tamme vor eineinhalb Jahren, als er ganz plötzlich an Herzversagen starb.

Tamme Hanken: Rührender Brief von seiner Witwe

Carmen und Tamme Hanken 2012. Foto: WENN

Damals trauerte ganz Deutschland mit ihr um den beliebten „Pferdeflüsterer“, der mit mehreren TV-Sendungen und Büchern bekannt wurde, unter anderem der Doku-Soaps ‚Tamme Hanken: Der Knochenbrecher auf Tour‘ und ‚Der XXL-Ostfriese‘. Am Mittwoch (16. Mai) wäre der sanfte Riese 58 Jahre alt geworden und seine Witwe veröffentlichte nun einen bewegenden Brief auf ihrer Facebook-Seite, in dem sie ihm Glückwünsche sendet. Darin heißt es: „Guten Morgen, mein Schatz, herzlichen Glückwunsch zu deinem 58. Geburtstag. Deine Seele hast Du – Gott sei Dank – auf der Erde, und bei mir gelassen. Sie ist stets gegenwärtig und begegnet mir oft in meinen Gedanken, in meinem Tun. Deine Fußstapfen, die Du hinterlassen hast, sind sehr tief.“

 „Ich gebe mein Bestes“

Carmen Hanken führt seit dem Tod ihres Mannes den gemeinsamen Hof in ihrer Funktion als Pferdetherapeutin weiter und möchte ihrem Mann auch dabei gedenken und gerecht werden. „Ich gebe mein Bestes, diese Arbeit hier in Deinem Sinne weiterzuführen“, erklärt sie.

„Wenn ich wählen könnte, hätte ich Dich natürlich lieber ganz bei mir, mein Knüffel, um mit Dir zu knüffeln, aber offensichtlich war das anders vorbestimmt.“ Dass Carmen ihren Hof weiterführen und das Lebenswerk ihres Mannes vollenden möchte, war der 58-Jährigen bereits schnell nach dem tragischen Verlust 2016 klar. Im vergangenen Jahr sagte sie gegenüber der ‚Bild‘: „Ich möchte unser Lebenswerk erhalten und hier auf dem Hof alt werden.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren