Donnerstag, 18. Januar 2018 19:57 Uhr

Taylor Swift: Neuer Ärger mit ihrem Stalker

Der Stalker von Taylor Swift hat damit gedroht, ihre Familie umzubringen. Die Popsängerin hat wieder einmal mit ihrem langjährigen Stalker Frank Andrew Hoover zu kämpfen, der sich ihr seit 2016 nicht mehr nähern darf.

Taylor Swift: Neuer Ärger mit ihrem Stalker

Foto: WENN.com

Laut ‚TMZ‘-Informationen haben Staatsanwälte zahlreiche E-Mails entdeckt, die wohl von Hoover verfasst wurden und sich nicht nur gegen Swift, sondern auch ihre ganze Familie richten. Die Drohmails wurden der ‚Shake It Off‘-Interpretin zwischen Mai 2015 und Oktober 2016 zugesendet. In den Mails heißt es beispielsweise: „Ich habe entschieden, dass wir alle Swifts an einem Tag auslöschen werden, weil ich diesen Virus nicht mehr ertragen kann, den die Tochter verbreitet.“

Drohmails

In einer weiteren Mail wird ihre Familie als „böse Familie des Teufels bezeichnet“, während eine letzte Mail „Fahr zur Hölle, Swift“ besagt. Damit muss sich Hoover nun der erneuten Anklage wegen Stalking stellen und hat zudem erneut gegen Swifts einstweilige Verfügung verstoßen.

Quelle: instagram.com

Das letzte Mal ist es 2016 zu einem Aufeinandertreffen von Swift mit ihrem Stalker gekommen, als der Mann sie nach einem Formel 1-Rennen in Texas bis an den Flughafen verfolgte. Hoover erzählte dem Securityteam des Popstars damals, dass er ein Bild machen wollen würde und Taylor überallhin begleiten möchte.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren