Dienstag, 30. Januar 2018 12:23 Uhr

Thomas Gottschalk: Twitter-Gag ging nach hinten los

Thomas Gottschalk, der Gottvater des deutschen TV-Entertainments, hat einen gewaltigen Shitstorm auf Twitter abbekommen. Der belebte Moderator postete kurz nach Erhalt des Deutschen Fernsehpreises für sein Lebenswerk einen als Witz gedachten Beitrag auf der Mikroblogging-Seite.

Thomas Gottschalk: Twitter-Gag ging nach hinten los

Foto: Becher/WENN.com

„Hab meine DNA aufschlüsseln lassen. Afrika war ja klar. Aber über 50% Prozent Osteuropäer! Deswegen hab ich als Kind so geklaut“, schrieb er neben einer dazugehörigen Grafik. Doch bei seinen Fans fiel der Scherz komplett unten durch und es hagelte nur so an aufgebrachten Kommentaren.

„Solch dumme Äußerungen braucht niemand“, „Der war nicht nur dumm, der war auch noch schlecht. Bitte bleiben Sie in Rente“ und „Was für ein dämlicher, dummer, xenophober Witz“, lauteten nur wenige der kritischen Userstimmen. Ein anderer Follower brachte es auf den Punkt: „Es ist nun einmal rassistisch, Osteuropäer mit Diebstahl zu assoziieren.“ Nur wenige Fans nahmen den TV-Star in Schutz und verteidigten den Post.

„Ich bin kein Feind von irgendjemand“

„Der Witz war nicht gut und hat von mir kein Herz bekommen, aber letztendlich war es ein Witz“, wurde so etwa geschrieben. Die Debatte wurde sogar so hitzig, dass die durchaus bekannte Administratorin (Else Buschheuer) von Gottschalks Seite einschreiten musste. „22 Mal wurde sein DNA-Tweet an Twitter gemeldet. Ich hab 2 Leute gesperrt, die ihm dafür Gewalt androhen oder dazu aufrufen. Habt ihr eigentlich noch alle Latten am Zaun? Soll man für einen Witz wieder in den Knast wie zu DDR-Zeiten?“, so ihre aufgebrachten Worte. Gottschalk selbst hat sich inzwischen ebenfalls zu dem Vorfall geäußert. Am Montagabend (29. Januar) erklärte er im katholischen Journalismus-Institut ‚ifp‘ in München, dass er den „blöden Witz“ bereue und betonte: „Ich bin und werde nie ein Feind von irgendjemand sein – Ausländern, Inländern, egal.“ (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren