Mittwoch, 4. April 2018 17:52 Uhr

Tim Oliver Schultz: „Ich war definitiv nie ein Frauenheld“

Tim Oliver Schultz spricht über seine Rollen als Frauenheld. Der 29-jährige Schauspieler verkörpert den krebskranken Leo in der Serie ‚Club der roten Bänder‘. Die Erfolgsserie handelt von sechs schwerkranken Jugendlichen, die sich in einer Klinik begegnen. Sie gründen einen Club und eine tiefe Freundschaft entwickelt sich.

Tim Oliver Schultz: "Ich war definitiv nie ein Frauenheld"

Tim mit Kollegin Luise Befort. Foto: AEDT/WENN.com

Dabei geht es unter anderem auch um die Liebesgeschichte zwischen Leo und der magersüchtigen Emma (Luise Befort). Schultz ist mittlerweile bekannt für seine Rollen als Mädchenschwarm. Denn nicht nur bei der Vox-Serie ‚Club der roten Bänder‘ verzaubert der gebürtige Berliner die Frauenwelt. Mit seinen Charakteren in ‚Schloss Einstein‘, ‚Systemfehler‚ oder ‚Vampirschwestern‘ kann er sich privat allerdings nicht identifizieren.

In einem Interview mit ‚BANG Showbiz‘ verrät der Schauspieler: „Am interessantesten ist meine Arbeit immer, wenn ich Figuren verkörpern darf, die sehr unterschiedlich zu mir selbst sind. Ich war definitiv nie ein Frauenheld, kein Vampir, oder Rockstar, hatte mich nie damit beschäftigt, wie es einem schwulen türkischen Fußballspieler geht. Durch meinen Job versuche ich mich in Autisten, krebskranke Teenager oder Psychokiller einzufühlen.“

Quelle: instagram.com

Neue Filme kommen noch dieses Jahr

Für seine zukünftigen Rollen hat er auch schon einen Wunsch: „Das sind immer beeindruckende Erfahrungen und ich hoffe, dass noch viele unterschiedlichste neue Charaktere dazu kommen.“ Er berichtet gegenüber der Nachrichtenagentur zudem von seinem nächsten Filmprojekt: „Dieses Jahr kommt ein Film mit mir raus, in dem ich einen Sänger spiele. Es wird ein ziemlich schöner Liebesfilm, in dem ich wieder mit Paula Kalenberg zusammenarbeiten durfte, mit der ich schon in ‚Systemfehler‘ gemeinsam singen durfte. Außerdem kommt im Herbst ‚Benjamin Blümchen‘ in die Kinos, bei dem ich in der Rolle des Wärter Karl an der Seite toller Kollegen zu sehen bin!“

Neben seinem Wunsch nach neuen Rollen, darf der Schauspieler bald seinen dreißigsten Geburtstag feiern. Für seine private Zukunft hat er nämlich auch schon große Pläne. „Kinder, Garten, Baumhaus, Lagerfeuer und Außenküche“ dürfen da nicht fehlen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren