Montag, 28. Oktober 2019 16:52 Uhr

Tom Cruise mit Demi Moore auf dem Weg zu Scientology?

Fotos: imago images / Runway Manhattan/ VCG

Tom Cruise umwirbt Demi Moore und will sie angeblich von Scientology überzeugen. Der 57-Jährige soll angeblich einen ganz „ausgeklügelten Plan“ verfolgen. Gerüchten zufolge soll er mit seiner Kollegin anbandeln. Allerdings soll er bei seinen Verabredungen mit ihr nicht nur romantische Hintergedanken haben.

Er soll sie auch auf andere Art in Versuchung bringen wollen. Seitdem Tom und Demi im Jahr 1986 bei einem Vorsprechen für ‚Top Gun‘ aufeinandertrafen und sechs Jahre später gemeinsam für ‚Eine Frage der Ehre‘ zusammen vor der Kamera standen, blieben sie in Kontakt.

Die nächste Scientology-Braut?

Jetzt soll der Leinwandheld die 56-Jährige Kollegin für sich und auch angeblich für Scientology begeistern wollen. „Freunde sind überzeugt, dass Tom Demi zu seiner nächsten Scientology-Braut machen will“, verrät ein „Insider“ dem ‚Globe‘-Magazin, nicht bekannt für vertrauenswürdige Quellen.

Mithilfe von romantischen Abendessen bei Kerzenschein, Strandspaziergängen im Mondschein und Zitaten aus dem Buch ‚Dianetics‘, dem ersten Werk von Scientology-Erfinder L. Ron Hubbard, soll er sein Vorhaben in die Tat umsetzen wollen.

„Tom und seine Scientology-Freunde sind begeistert, dass Demi sich für die Lehre der Kirche interessiert. Sie scheint gewillt zu sein und Tom ist sehr überzeugend“, so der Insider.

Geht es um Geld?

Dieser erklärt weiter: „Unter Scientologen heißt es, dass Demi in wenigen Tagen einen Milliarden-Jahresvertrag mit der Kirche unterzeichnen wird, und Tom muss sich freuen. Er ist seit langem allein und Scientologists wollten Demi seit Langem gewinnen. Sie hatte in der Vergangenheit Zweifel, aber dann schritt Tom ein. Jetzt fühlt sie, ist es die richtige Zeit.“

Die Schauspielerin soll sich bereits in den 90ern für die Sekte interessiert haben. Allerdings verhinderte ihr damaliger Ehemann Bruce Willis, ihren Eintritt. Auch ihre verstorbene Mutter wollte der Sekte vor ihrem Tod beitreten. Demi fühlte sich schon seit langer Zeit leer, doch ‚diese Leere wurde nun von Scientology gefüllt – und Tom‘, wird der „Insider“ zitiert. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren