11.03.2020 17:23 Uhr

Transgender-Star Rodrigo Alves: „Ich möchte Mutter werden“

imago images / Independent Photo Agency Int.

Seit Jahren schockt Rodrigo „Jessica“ Alves (36) mit seinem Aussehen. Über Jahre ließ er etliche Schönheits-Operationen über sich ergehen, weil er aussehen wollte wie Ken, weswegen er den Beinamen Briten-Ken bekam.

Vor einigen Monaten entschied sich Rodrigo Alves dann weiterhin als Frau leben zu wollen und unterzog sich einer Gesichtsfeminisierung und einer Adamsapfel-Entfernung und nennt sich ab sofort Jessica. In den letzten Jahren gab sie/er für ihre stetige Verwandlung mehr als 586.000 Euro aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Roddy Alves (@rodrigoalvesuk) am Mär 9, 2020 um 3:59 PDT

Sie wünscht sich einen Mann

Jetzt möchte Jessica aber noch weitergehen und wie viele Frauen in dem Alter wünscht sie sich Kinder. „Ich möchte eine große Familie. Ich fühle, dass ich dafür geboren wurde“, sagt sie gegenüber der britischen Zeitung „Sun“.

Aber nicht nur das, sie wünscht sich einen Partner und fügt hinzu: „Ich hatte bisher in meinem Leben erst zwei kurze Beziehungen. Ich möchte unbedingt einen Partner. Einen unabhängigen Mann. Einen intelligenten, der weiß, wie man eine Frau behandelt. Ich will einen großen Typen mit einem tollen Körper. Und dann möchte ich Mutter werden. Ich würde gerne Kinder adoptieren.“