Montag, 19. Februar 2018 14:54 Uhr

Uwe Ochsenknecht: Das war’s dann wirklich

Uwe Ochsenknecht will keine weiteren Kinder mehr. Der 62-Jährige grandiose TV- und Kinostar hat im Sommer letzten Jahres noch einmal den Schritt vor den Traualtar gewagt und seine langjährige Freundin Kiki geheiratet.

Uwe Ochsenknecht: Das war's dann wirklich

Foto: WENN.com

Nachdem er bereits vier Kinder von zwei Frauen hat, kommt für ihn weiterer Nachwuchs nun jedoch nicht mehr in Frage. Mit der Heirat bekam seine Liebste gleich noch eine Großfamilie dazu. Denn gemeinsam mit seiner Ex-Frau Natascha Ochsenknecht hat Uwe bereits drei Kinder: Jimi Blue, Wilson Gonzalez und Cheyenne Savannah.

Zuvor war der Schauspieler mit der Künstlerin Rosana della Porta liiert, die 1986 den gemeinsamen Sohn Rocco Stark auf die Welt brachte. Seine neue Ehefrau hat, abgesehen von den vier neuen Kindern, keinen Nachwuchs.

Quelle: instagram.com

„Ich habe genug“

Die Berliner Visagistin soll stattdessen kinderlos bleiben, wie ihr Gatte jetzt im Gespräch mit der ‚Bild am Sonntag‘ verriet: „Wir sind beide zu dem Ergebnis gekommen und damit fühlen wir uns sehr wohl, dass wir das nicht mehr wollen. Ich habe genug.“ Mit dieser Entscheidung ist auch seine Angetraute einverstanden. „Sie hat keine, weiß aber, was es bedeutet. Mit vier Kindern ist auch heute noch immer was los“, so Ochsenknecht weiter. Dass alle Kinder schon im Erwachsenenalter sind, freut den Vierfachvater. „Es ist einfach so: Ein Kind nimmt wahnsinnig viel Lebensraum ein. Es geht 24 Stunden lang nur um das Kind. Das mache ich nicht mehr“, erklärt der TV-Star. „Ich brauche nicht noch ein kleines Monster. Aus dem Alter bin ich raus.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren