Dienstag, 27. Februar 2018 22:23 Uhr

Was nun, Marc Terenzi?

Marc Terenzi wurde vor Gericht geladen und erlitt eine enttäuschende Niederlage. Der 39-jährige Sänger musste sich am Montag (26. Februar) vor Gericht bezüglich Unterhaltszahlungen für seinen Sohn verantworten.

Was nun, Marc Terenzi?

Marc Terenzi mit Löchern im Hemd und Richard Lugner. Foto: Starpress/WENN.com

Seine Ex-Freundin Myriel Brechtel klagte Terenzi wegen den nicht eingegangenen Zahlungen für ihren gemeinsamen Sohn Brady Ocean an und forderte mehr Unterhalt. Den Prozess hat der ‚SixxPaxx‘-Stripper und Sänger nun verloren. Er streitet die Vorwürfe trotzdem gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung ab: „Ich habe weit mehr gezahlt als 240 Euro im Monat. Aber das ist jetzt auch egal. Ich zahle sogar mehr. Was genau, das spielt jetzt keine Rolle.“

„Ich hoffe, jetzt sind alle glücklich“

Das, was für ihn jedoch eine Rolle spielt, ist die Zukunft seines Sohnes. Der Reality-Star erzählt: „Ich hoffe, jetzt sind alle glücklich. Ich will, dass mein Sohn gut aufwächst und hoffentlich werde ich auch irgendwann wieder mit Myriel Freundschaft schließen“.

Das Problem war vor allem die fehlende Vermögensauskunft von Terenzi. Myriel Brechtels Anwalt äußerte sich darüber gegenüber ‚Focus Online‘: „Um den korrekten Unterhalt für das gemeinsame Kind von Frau Brechtel und Herrn Terenzi zu berechnen, muss er zunächst Auskunft über seine Vermögensverhältnisse erteilen. Dies beinhaltet natürlich auch seine Gage aus dem ‚Dschungelcamp‘. Bislang hat er uns aber keine komplette Vermögensauskunft vorgelegt.“ Bei dem Prozess musste der Ex-Boygroup-Star schließlich sein Gehalt nachweisen und im Endeffekt mehr bezahlen als zuvor.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren