Mittwoch, 13. November 2019 20:57 Uhr

Whitney Houston: Wollte sie zu Lebzeiten diese Moderatorin schlagen?

Foto: imago images / BRIGANI-ART

Die Gerüchte gab es schon länger, doch nun tourt eine Frau namens Robyn Crawford (58) durch US-amerikanische Talkshows, um ihr neues Buch zu vermarkten. Darin schreibt sie über ihre sehr tiefe Freundschaft zur mittlerweile verstorbenen Sängerin Whitney Houston.

Das Buch heißt „A Song For You: My Life with Whitney Houston“ und darin behauptet Crawford, dass sie nicht nur eine normale Freundin von Houston war, sondern dass die beiden sogar zeitweise eine Beziehung hatten. Ach was?

„Du hast so lange über Whitney und mich geredet …“

Jetzt  besuchte die 58-jährige Autorin die „Wendy Williams Show“ um mit der Moderatorin über ihr Werk und ihre Beziehung zu Whitney zu sprechen. Dabei kam das Gespräch auch auf das legendäre Interview zwischen Wendy und der „I will always love you“-Sängerin im Jahr 2003.

Darin konfrontierte Williams Houston mit den Gerüchten zu ihrer Drogensucht und den angeblichen Geldproblemen. Damals eskalierte das Gespräch und beide zickten sich live im Radio an. Das Interview ist bis heute unvergessen.

Whitney Houston: Wollte sie zu Lebzeiten diese Moderatorin schlagen?

Foto: Starpress

Sie wollten Wendy zur Rede stellen

Wie Wendy heute rückblickend in ihrer Sendung verriet, traf sie Whitney nie persönlich. Was möglicherweise auch besser für alle Beteiligten war, denn Robyn fand für dieses uralte Radiointerview klare Worte:

„Du hast dich so verhalten und so über sie geredet, als ob du sie gekannt hättest.“ Und weiter: „Ich habe damals das Interview gehört (…) und was ich da hörte, war eine angefressene Whitney, die mehr als genug davon hatte. (…) Du hast so lange über Whitney und mich geredet.“

Damit habe sie die Gerüchte über die heimliche Beziehung der beiden medienwirksam befeuert. Das habe sie damals so wütend gemacht, dass sie sich noch an einen Moment erinnern könne, in dem sie Wendy mit diesen Gerüchten höchstpersönlich „konfrontieren“ wollten.

„Damals haben alle ständig Radio gehört. Wir waren im Auto und du hast wieder über uns geredet, als ob du unsere Mitbewohnerin wärst oder sowas. Wir haben zugehört und Whitney meinte: ‚ Wer ist diese Frau?'“

Ihr Plan sei es gewesen Wendy nach der Arbeit vor dem Studio abzufangen und zur Rede zu stellen. Allerdings wussten sie damals nicht wie Wendy aussieht und hätten sie nicht erkannt. „Wir wollten uns einfach mal persönlich unterhalten …“ Was auch immer damit gemeint war …Wendy zeigte sich nach dieser Aussage sichtlich geschockt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren