01.04.2020 17:10 Uhr

Wolke Hegenbarth plant Hochzeit mit 400 Gästen in Indien

imago images / Sven Simon

Wolke Hegenbarth kann es kaum abwarten, mit ihrem Verlobten vor den Traualtar zu treten. Die Schauspielerin und ihr Liebster, der Musiker Oliver Vaid, wurden vor einem knappen halben Jahr zum ersten Mal Eltern. Nun steht der nächste große Meilenstein an: das Paar will sich das Jawort geben. Mit einer kleinen, intimen Zeremonie wird es jedoch nichts.

„Weil Oliver Halb-Inder ist – sein Vater gehört der Sikh-Religion an und hat neun Geschwister -, wollen wir groß in Indien heiraten“, verrät die 39-Jährige im Gespräch mit der Illustrierten ‚Gala‘. Mindestens 400 Gäste würden geladen werden. Wegen des Hochzeitstermins macht sich Wolke keine Illusionen. 2020 werde es definitiv nichts mehr mit dem Jawort.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wolke Hegenbarth (@wolke_hegenbarth_official) am Mär 17, 2020 um 12:39 PDT

„Es soll ja auch Spaß machen“

„Vor nächstem Jahr klappt das auf gar keinen Fall. Es soll ja auch Spaß machen“, sieht sie die Lage realistisch. Schließlich will die 39-Jährige, dass sie und ihr Partner den schönsten Tag ihres Lebens erleben. „Die Hochzeit ist für uns sozusagen die Sahnehaube“, gesteht Wolke Hegenbarth., dass offenbar vor dem Ausbrechen der Corona-Krise geführt wurde. In Indien wurde gerade die umfassendste Ausgangssperre der Welt verhängt: 1,37 Milliarden Menschen dürfen für zunächst drei Wochen ihre Häuser nicht verlassen.

Wie dem auch sei: Mit dem Heiratsantrag hatte die hübsche Brünette übrigens schon gerechnet. „Es war kein: ,Huh, oh mein Gott, er hat mir einen Antrag gemacht!‘ Es war klar, dass das irgendwann anstehen würde. Ich wusste nur nicht, wann“, enthüllt sie.