Montag, 18. Juni 2018 19:55 Uhr

Zayn Malik: Das sagt er zum Liebes-Comeback

Zayn Malik möchte seine Beziehung mit Model Gigi Hadid nicht genau definieren. Der 25-jährige Sänger trennte sich im März von der Laufstegschönheit. Lange scheint es das Paar jedoch nicht ohne einander ausgehalten zu haben.

Zayn Malik: Das sagt er zum Liebes-Comeback

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

In den vergangenen Wochen heizten sie mit Social Media-Posts die Spekulationen an, dass zwischen ihnen wieder etwas laufen würde. Außerdem wurden die vermeintlichen Turteltauben sehr vertraut auf den Straßen von New York gesichtet, wo sie verliebte Küsse austauschten.

Nun äußert sich der ‚Pillowtalk‘-Musiker erstmals zu dem Beziehungswirrwarr und betont gegenüber dem ‚GQ‘-Magazin: „Ich bin sehr dankbar, dass ich sie kennengelernt habe. Wir sind Erwachsene. Wir müssen das nicht genau definieren, um die Erwartungen der Menschen zu erfüllen. Ich hatte einen sehr düsteren Blick auf die Dinge, [während ich mein erstes Album aufgenommen habe.] Damals war die Pubertät oder Testosteron oder was auch immer in meinem Körper. Sie hat mir dabei geholfen, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.“

Quelle: instagram.com

Keine Lust auf roten Teppich

Während Zayn offenbar keine Probleme hat, zu seiner ehemaligen Flamme zurückzufinden, würde er andere Erlebnisse niemals wiederholen. Dazu zählt die Met Gala, die er 2016 zusammen mit Gigi besuchte und auf der er einen ausgefallenen Roboterarm zur Schau stellte. „Das ist nichts, zu dem ich heute gehen wollen würde. Da würde ich lieber zuhause bleiben und irgendwas Produktives machen, statt mir teure Klamotten anzuziehen und auf dem roten Teppich fotografiert zu werden. Dieses zügellose ‚Schaut mich an, ich bin großartig‘-Ding auf dem roten Teppich, das bin einfach nicht ich“, lästert der Brite über das Event.

Quelle: instagram.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren