Freitag, 24. August 2018 08:41 Uhr

Zum Gesundheitszustand von Jan Ullrich

Foto: WENN

Jan Ullrich kämpft sich zurück ins Leben“ ist der Aufmacher der ‚Bild‘-Zeitung. Das Blatt hat den Radsportstar in der Betty-Ford-Klinik besucht und sich über dessen Fortschritte unterhalten. Dabei ist der 44-Jährige erstaunlich offen über die Fortschritte seiner Behandlung.

Zum Gesundheitszustand von Jan Ullrich

Jan Ullrich in besseren Tagen. Foto: WENN

Dem Bericht zufolge kann Ullrich die Einrichtung täglich für sechs Stunden verlassen. „Mir geht es schon viel besser! Ich fühle mich hier sehr sicher, kann mich ganz auf mich selbst konzentrieren.“ Entzugserscheinungen habe er nicht. „Ich werde morgens und abends auf Substanzen im Körper getestet – durch Blutabnehmen und Urin-Tests, einen Alkohol-Test muss ich auch machen.“

Ullrich leidet unter ADHS

Ullrich sprach auch über den überraschenden Besuch des gefallenen US-Radsportstars Lance Armstrong. „Lance und ich machen zusammen weiter. Im Anschluss an meine Therapie hier in Deutschland fliege ich zu ihm in die USA nach Colorado. Er hat mir eine Klinik vorgeschlagen, wo ich weiter aufgebaut werde und die letzten Giftstoffe aus dem Körper geholt werden. Das wird gut.“

Quelle: instagram.com

Über die Ursachen Drogenabsturz sprach Ullrich, dessen drei Söhne bei Ullrichs Ex-Frau leben, auch. Nach der Trennung seiner Frau konnte er seine Kinder wochenlang nicht sehen. „Ich bin ein hochgradiger ADHSler. Ich stecke voller Energie, deshalb habe ich auch die Tour de France gewinnen können. Aber ich fahre dadurch auch emotional extrem schnell hoch.“ Nach einigen Tests bereits vor „einiger Zeit“ sei ihm „eine Notfall-Medikation in Form eines Amphetamins verschrieben. Wenn ich das nehme, geht mein Energie-Level runter, dann kann ich nicht mehr explodieren“.

Der Tour-de-France-Sieger von 1997 soll vor zwei Wochen in einem Frankfurter Hotel eine Escort-Dame angegriffen und verletzt haben. Es wird weiter wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung gegen ihn ermittelt. Fast genau eine Woche zuvor war Ullrich nach einem Streit mit seinem Nachbarn Til Schweiger auf Mallorca vorübergehend in Gewahrsam genommen worden. Bei beiden Vorfällen stand der 44-Jährige mutmaßlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. (KT/Dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren