Der Fall Gabby Petito: Todesursache von Freund Brian Laundrie steht fest!

Sophia VölkelSophia Völkel | 24.11.2021, 13:28 Uhr
20-Jährige nach Streit mit Freund vermisst - Fall erinnert an Gabby Petito
20-Jährige nach Streit mit Freund vermisst - Fall erinnert an Gabby Petito

Foto: imago / Zuma Wire

Es wird wohl ein ewiges Rätsel bleiben, was während des verhängnisvollen Roadtrips von Gabby Petito und ihrem Freund Brian Laundrie passiert ist. Nun steht allerdings fest, woran er starb.

Der Fall Gabby Petito sorgte vor wenigen Monaten nicht nur in den USA, sondern weltweit, für Aufsehen. Nun ist klar: Brian Laundrie, Gabbys Freund und Hauptverdächtiger in dem Mordfall der jungen Frau hat sich erschossen. Vor wenigen Wochen wurden seine Überreste gefunden, die teilweise schon von Alligatoren gefressen wurden. Das berichteten die Gerichtsmediziner. Die Leiche des 23-Jährigen wurde am 20. Oktober im Myakkahatchee Creek Environmental Park gefunden.

Leiche wurde von Tieren zerfressen

In der Nähe seiner sterblichen Überreste wurden ein Rucksack und ein Notizblock von Laundrie gefunden und obwohl die Leiche von Alligatoren und Wildschweinen zerfressen wurde, ergab eine Untersuchung der Zahnakten, dass es sich um den Mordverdächtigen handelte. Die Leiche war so stark verwest, dass ein Anthropologe hinzugezogen werden musste, um den Ermittlern zu helfen, herauszufinden, ob es sich tatsächlich um Laundrie handelte.

Fall Gabby Petito: Das geschah wirklich mit Brian Laundrie

Foto: Imago / Zuma Wire

Es war ein Kopfschuss

Der Anwalt der Familie Laundrie, Steve Bertolino, sagte in einer Erklärung gegenüber „Fox News“: „Chris und Roberta Laundrie wurden informiert, dass die im Reservat gefundenen Überreste tatsächlich Brians sind“. Gabby Petitos Verlobter hat sich demnach selbst in den Kopf geschossen, wie die Autopsieergebnisse zeigen. Bertolino erklärte, seine Eltern seien nun ebenfalls darüber informiert worden, dass die Todesursache eine Schusswunde am Kopf und die Todesart Selbstmord war.

Laundrie verschwand im September, nachdem er von einem gemeinsamen Roadtrip ohne seine Freundin Gabby Petito (22) zurückgekehrt war und sich danach weigerte, bei der Untersuchung ihres Verschwindens mitzuarbeiten.

Fall Gabby Petito: Das geschah wirklich mit Brian Laundrie

Foto: Imago / Zuma Wire

Haftbefehl nach Fund ihrer Leiche

Die Überreste von Gabby wurden am 19. September am Rande des Grand-Teton-Nationalparks in Wyoming entdeckt, einem der Orte, die das junge Paar auf der Reise besucht hatte, die sie in Social-Media-Videos dokumentierten. Laut den Behörden habe die Leiche dort seit etwa einem Monat gelegen. Am 23. September wurde schließlich ein Haftbefehl gegen Brian Laundrie erlassen – seitdem suchte das FBI mit Unterstützung von Laundries Familie nach dem Verdächtigen. Nun ist seine Todesursache endgültig geklärt.

Was wirklich zwischen dem Paar passierte, wird allerdings für immer ungewiss bleiben…