Arroganz-AnfallGeorgina Fleur regt sich über Zustände in Europa auf

Paul VerhobenPaul Verhoben | 12.07.2022, 08:25 Uhr
Georgina Fleur beim Swelfioemachen mit Kader Loth
Georgina Fleur

IMAGO / Photopress Müller

Selbstdarstellerin Georgina Fleur zieht ein negatives Fazit zu ihrem Europa-Urlaub.

Die Influencerin lebt mittlerweile seit November 2020 in Dubai. Dort zieht Georgina Fleur auch ihre kleine Tochter groß, mit der sie in den letzten zwei Wochen in Monaco, Paris und London unterwegs war.

Darüber meckert Georgina Fleur

Allerdings scheint die 32-Jährige den Urlaub nicht besonders genossen zu haben. In ihrer Instagram-Story lässt sie kein gutes Haar an ihrer alten Heimat Europa aus.

„Alles ist einfach alt, heruntergekommen und die Menschen sind übertrieben unfreundlich – mein Fazit“, nimmt Georgina kein Blatt vor den Mund. Vor allem die fehlende Kinderfreundlichkeit habe sie schockiert. In Dubai werde sie als Mutter ganz anders behandelt. „Da müssen alle anderen an sich arbeiten!“, fordert die Ex-Dschungelcamperin.



Georgina Fleur vermisst Dubai jeden Tag

Überhaupt könne kein Land mit dem Stadtstaat mithalten. „Egal, wo man auf der Welt ist: Wenn man einmal in Dubai war, ist im Vergleich einfach alles unterirdisch – vom Service, von der Sauberkeit, vom Essen“, schwärmt Georgina. Aus diesem Grund könne sie es kaum erwarten, zurück in ihre Wahlheimat zu reisen. „Ich vermisse Dubai jeden Tag, jede Sekunde, jede Stunde. Es ist das schönste Zuhause, was es gibt auf der Welt“, ist sich der Reality-TV-Star sicher. (Bang/K&T)