GNTM 2022: Drama wegen Noëlla – ist sie wirklich so nervig?

Bea JanskyBea Jansky | 24.03.2022, 17:23 Uhr
Heidi Klum Gntm
Heidi Klum Gntm

Fotos: Imago/ ZUMA Wire, Shutterstock/ Irina Rudaieva

Drama ist genau das, worauf wir uns alle freuen, wenn wir „Germany's Next Topmodel“ gucken. Doch in der aktuellen Staffel kommen Zickenalarm, Lästerattacken und Heulkrämpfe deutlich zu kurz. Bis jetzt! Dank der Vorschau sieht es so aus, als würde es jetzt so richtig Stress unter den GNTM-Kandidatinnen geben. Auslöserin ist mal wieder Wildfang Noëlla.

Eine Kandidatin, die bei GNTM immer wieder polarisiert, ist Noëlla. Sie ist laut und auffällig, aber auch eindeutig divers, sehr wandelbar und wirklich fotogen. Spätestens durch ihre einzigartige Standard-Pose (Yogis nenn sie „den Bogen“), die sie jede Folge mindestens einmal macht, bleibt sie im Gedächtnis hängen. Nicht nur bei Model-Mama Heidi Klum (48).

Allerdings bleibt Noëlla nicht nur positiv in Erinnerung. Vor allem bei den Kandidatinnen polarisiert die gebürtige Kongolesin immer wieder. Und auch die Vorschau auf die nächste Folge „Germany’s Next Topmodel“, die am Donnerstagabend um 20.30 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt wird, deutet an, dass es wieder mal Drama mit Noëlla gibt.

Wer nervt am meisten in der GNTM-Villa? Noëlla!

Auslöser scheint die Frage zu sein: „Welche Person nervt am meisten in der Villa?“ Der Vorab-Clip läßt vermuten, dass fast nur ein Name genannt wird – nämlich Noëlla. Und die reagiert auch prompt mit Tränen und harten Worten: „Ich bin fertig mit dieser Scheiße!“

Auch wenn der Trailer vielleicht missverständlich zusammengeschnitten ist: Fest steht, es wäre nicht das erste Mal, dass Nachwuchsmodel  Noëlla aneckt. Die Frage, die sich stellt: Ist sie wirklich so eine Nervensäge, ein Problem-Meeedchen und eine versteckte Zicke? Oder schätzen die Meeedchen sie völlig falsch ein und tun ihr Unrecht?




 Noëlla verbreitet negative Stimmung

Aber von vorn: Es gab bereits in den vorherigen Folgen immer mal wieder Streitigkeiten mit Noëlla. Erstmals, als Kandidatin Lenara vor Heidi Klum Noëlla und ihr Verhalten als Mitgrund für ihr freiwilliges Ausscheiden genannt hat. Die Topmodel-Chefin war damals der Meinung, das sei nur eine faule Ausrede gewesen, um aufzugeben. Egal: Als Noëlla von dieser Anschuldigungen erfuhr, brach sie in Tränen aus und rechtfertigte sich: „Ich bin schwarz. Ich weiß, was Mobbing bedeutet.“

So schlimm erging es GNTM-Kandidatin Noëlla 

Und das weiß sie wirklich: Die gebürtige Kongolesin musste schon viel in ihrem Leben durchmachen. Vor einigen Jahren wurde eine kleine Verletzung zu einer riesen Narbe am Bein: „Wie der liebe Gott es so wollte, hatte ich vor einigen Jahren ein Unglück. Meine Vernarbung kommt daher, dass es eigentlich nur eine minimale Schnittwunde war, die die Arterien aber tief getroffen hat. Dadurch gab es eine starke Blutung. Die Ärzte haben es zugemacht und durch den Druck ist mir Gewebe von innen abgestorben.“ erzählt die 24-Jährige.

Doch Noëlla hat es sich nicht in der Opferrolle bequem gemacht. Sie hat gekämpft – und ist heute eine andere Person. Mit mehr Selbstliebe und Selbstvertrauen. Meistens jedenfalls.

Sie hat sich für ihre Hautfarbe geschämt

Doch beim großen Umstyling bricht die sonst so taffe Noëlla dann doch vor Heidi in Tränen aus und erzählt, wie sie sich früher für ihr Aussehen geschämt hat. Ihr Alltag bestand aus Mobbing und Rassismus. Deswegen hat sie angefangen, sich zu verstecken, aber damit ist jetzt Schluss. Model-Mama Heidi gibt ihr den Rat: „Lass sie doch reden, die ganzen gemeinen Leute.“




Ist Noëlla das Problem?

Und von solchen gemeinen Leuten gibt es bekanntlich immer und überall welche. Aber auch in der Model-Villa? Unter den Kandidatinnen? Was ist dran an der ewigen Kritik an Wirbelwind Noëlla? Ist sie wirklich too much und unfassbar nervig – oder vielleicht einfach nur so speziell und eigensinnig, dass sie den anderen Kandidatinnen – vor allem in der Diversity-Staffel – den Rang ablaufen kann?

Diversity oder doch Ausgrenzung?

Das wird sich vielleicht schon in der aktuellen Folge zeigen. Ganz klar: Noëlla ist eine Kämpfernatur und das sieht man auch in den vorherigen Folgen. Bisher hat sie immer abgeliefert und das liegt daran, weil sie es endlich geschafft hat, sich zu lieben und an sich zu glauben.

Das Umstyling hat ihr auch nochmal einen Boost und neues Selbstbewusstsein gegeben. Noëlla muss sich nicht mehr verstecken und das ist schön mitanzusehen. Deswegen ist es auch völlig in Ordnung, wenn sie ihren Mund aufmacht und ihre Meinung sagt.

GNTM 2022: Das Triell – Wie schlagen sich die Kandidatinnen beim Medientraining?

Mit dieser offenen, ehrlichen und direkten Art kommt vielleicht nicht jeder klar, aber eins ist sicher: Die andere GNTM-Kandidatinnen können sich bei ihr eine Scheibe abschneiden. Noëlla steht für eine junge, selbstbewusste Frau, die sich nichts mehr verbieten lässt und das ist toll!

Im ProSieben-Video stellt sie sich vor mit den Worten: „Ich bin vielfältig, laut und lebendig.“ Und dem ist nichts hinzuzufügen. Denn genau so funktioniert Diversity. Und manchmal geht sie einem vielleicht auch auf die Nerven. Wer Vielfalt fordert, muss auch das ab und zu aushalten…

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Noëlla (@noella.gntm22.official)

GNTM 2022: Sendezeiten, Livestream und ganze Folgen

Die 17. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ läuft ab dem 03. Februar immer donnerstags um 20:15 Uhr auf ProSieben. Auf prosieben.de kann man die Sendung auch

im Livestream verfolgen. Du kannst gar nicht genug von GNTM und Heidis Meeedchen bekommen? Auf der Website und auf Joyn gibt es alle Folgen der vergangenen Staffeln.