Oliver Pocher

Foto: IMAGO / Mary Evans

Vom Versicherungskaufmann zum Viva-Star: Oliver Pocher ist als Komiker, Entertainer, Fernsehmoderator und Podcaster inzwischen eine feste Humor-Größe auf allen Kanälen.

Steckbrief

Name
Pocher
Vorname
Oliver
Spitzname
Oli
Größe
1,70 m
Wohnort
Köln, NRW / Deutschland
Geburtstag
18.02.1978 in Hannover, Niedersachsen / Deutschland
Sternzeichen
Wassermann
Partner
Amira Pocher (verh. 2019), Sabine Lisicki (2013-2016), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014), Monica Ivancan (2005-2009), Annemarie Carpendale (2002-2004)
Kinder
Nayla Alessandra Pocher (*2010), Elian Pocher (*2011), Emanuel Pocher (*2011), zwei weitere Kinder (*2019 und *2020)
Eltern
Jutta und Gerhard Pocher
Geschwister
Susanne Pocher

Biografie von Oliver Pocher

Oliver Pocher wurde am 18. Februar 1978 in Hannover geboren und wuchs im nahegelegenen Isernhagen auf. Seine Eltern verdienten ihr Geld als Finanzbuchhalter und Versicherungskauffrau. Dennoch hat ihn ein Detail vom Großteil der anderen Kinder in seiner Schule unterscheiden.

Seine Kindheit bei den Zeugen Jehovas

Familie Pocher war Mitglied einer strengen Religionsgemeinschaft – den Zeugen Jehovas.
Das hatte einen enormen Einfluss auf seine Kindheit, wie Oliver Pocher rückblickend in der RTL-Doku „Absolut Oliver Pocher“ verraten hat: „Du feierst keine Geburtstage, kein Weihnachten, kein Ostern. Muttertag machen wir auch nicht. Wir lassen uns nicht zum Klassensprecher wählen, wir gehen nicht auf Klassenfahrten mit. Wir machen keinen Religionsunterricht, wir machen keinen Biologieunterricht.“

Pochers Karriereleiter: Seine ersten Schritte als Comedian

Nach bestandenem Realschulabschluss und abgeleistetem Zivildienst macht Oliver eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann, die er auch erfolgreich abschließt. Etwa zu der gleichen Zeit versucht er sich als Stand-up-Comedian in diversen Diskotheken in Niedersachsen. Seinen ersten Auftritt im Fernsehen hat Oliver Pocher 1998 bei Bärbel Schäfer, wo er vom Publikum ausgebuht wird.

Oli Pochers Start bei Viva

Davon lässt sich der humorvolle junge Mann aber nicht entmutigen und heuert ein Jahr später beim Jugendsender Viva an. Dort moderiert er zwischen 1999 und 2002 verschiedene Formate wie „Planet VIVA“ und „Alles Pocher, … oder was?“. Über seine Zeit beim Musikfernsehen sagt er rückblickend:

„Natürlich wurden da immer Witze darüber gemacht. Es gab das Klischee vom Viva-Moderator, der bunte Klamotten trägt und bei dem man nicht sicher ist, ob er lesen und schreiben kann”, so Pocher in einem Interview mit der Deutschen-Presse Agentur. Man dürfe aber nicht vergessen, dass das genau den Charme ausgemacht habe. Später habe man ja gesehen, dass bei den meisten sehr viel mehr dahinter stecke. „Ohne Viva wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin.”

Sein erster großer Wechsel: Pocher geht zu ProSieben

2003 wechselt der 170 cm große Entertainer zu ProSieben, wo er bis 2006 mit „Rent a Pocher“ einem noch größeren Publikum bekannt wird. Und mit dem Publikum, kommt auch der Erfolg.

Plötzlich wird alles viel größer und auch die Türen, die sich nun für ihn öffnen, haben eine ganz andere Dimension erreicht. So wird Oliver Pocher plötzlich zur TV-Werbefigur für Media-Markt und bekommt die Hauptrolle in der Tommy Jaud-Bestseller-Verfilmung „Vollidiot“. Aber nicht nur das: Er versucht sich als Sänger und liefert mit „Schwarz und Weiß“ die offizielle DFB-Fan-Hymne zur Fußball-WM 2006. Aber auch die Moderations-Bookings werden immer größer: So moderiert er nun Preisverleihungen, Abendshows und in der ARD an der Seite von Harald Schmidt die Late-Night-Show „Schmidt und Pocher“. Seitdem gibt es Pocher bei den unterschiedlichsten Sendern mit verschiedenen Formaten zu sehen.

Das weiß nicht jeder

Die Frauen an Oliver Pochers Seite

Auch wenn Oliver Pocher mit diversen Sprüchen und Aktionen für Skandale und Kontroversen gesorgt hat, so kann der Hannoveraner auf ein recht skandalfreies Privatleben zurückblicken. Wenn überhaupt sorgt er vor allem mit den Frauen an seiner Seite für Schlagzeilen. Und es scheint, als wäre Pocher der fleischgewordene Beweis dafür, dass schöne Frauen nichts mehr lieben als einen lustigen Mann.

Nachgefragt
Am 28. Oktober 1998 in der Nachmittags-Talkshow von Bärbel Schäfer. Mit einer etwa fünfminütigen Nummer versuchte Pocher das Publikum zum Lachen zu bringen und davon zu überzeugen, dass er das Talent zum Komiker habe. Obwohl das Publikum ihn auspfiff, setzte er seinen Auftritt fort. Danach erklärte er der Moderatorin, dass er definitiv witzig sei und eine erfolgreiche Fernsehkarriere anstrebe.
Absolut. Seit dem 3. April 2020 betreibt Pocher gemeinsam mit seiner Ehefrau Amira Pocher den sehr erfolgreichen Podcast „Die Pochers hier!“. Was viele aber nicht wissen: Das ist nicht Pochers erster Podcast! Von August 2019 bis März 2020 betrieb er gemeinsam mit Matze Knop den Fußball-Podcast „Messi & Ronaldo“.
Oliver Pocher war zweimal verheiratet. Seine Ehe mit Alessandra Meyer-Wölden dauerte von 2010 bis 2014 und die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Seit 2019 ist er mit Amira Pocher, ehemals Amira Aly, verheiratet. Mit ihr hat Oli Pocher zwei weitere Kinder.
Entertainer Oliver Pocher ist nur etwa 1,70 m groß – die fehlende Körpergröße macht der fünffache Vater jedoch mit seinem Selbstbewusstsein und seiner großen Klappe wett. Seine Ex-Frau Alessandra Meyer-Wölden überragt den Komiker übrigens um ganze 6 Zentimeter.
Die drei ältesten Kinder von Oliver Pocher, die er mit Model Alessandra Meyer-Wölden hat, heißen Nayla Alessandra, Elian und Emanuel Pocher. Die Namen seiner beiden jüngeren Kinder mit Ehefrau Amira Pocher sind nicht öffentlich bekannt.

Das verflixte vierte Jahr

So war der Spaßmacher Anfang der 2000er unter anderem mit seinen Moderatoren-Kolleginnen Jessica Schwarz und Annemarie Carpendale liiert. Außerdem verliebt er sich kurze Zeit später in die erste deutsche „Bachelorette” Monica Ivancan, mit der er von 2005 bis 2009 ein Paar ist. Nach vier Jahren ist Schluss. Der Grund: „Wir hatten keinen Alltag“.

Das ultimative Oliver Pocher-Quiz

0%

Teile das Quiz um deine Ergebnisse zu sehen!


Verrate uns wer du bist, um deine Ergebnisse zu sehen!

Das ultimative Oliver Pocher-Quiz Du hast %%score%% von %%total%% Fragen richtig beantwortet!

Pocher gründet Familie mit Alessandra Meyer-Wölden

Allerdings bleibt Oli nicht lange alleine und kommt kurz nach dem Beziehungsaus wieder mit einer wunderschönen Frau zusammen: Alessandra „Sandy” Meyer-Wölden. Die Ex von Tennis-Star Boris Becker bekommt schon kurze Zeit später ihr erstes gemeinsames Kind mit dem Pocher. Im September dann die Hochzeit. Kurz darauf ist Sandy Meyer-Wölden, wie sie früher in der Presse hieß, wieder schwanger – dieses Mal mit Zwillingen.

In kurzer Zeit drei Kinder

In recht kurzer Zeit wurde Oliver Pocher also dreifacher Papa. Rückblickend räumte der mittlerweile fünffache Familienvater ein, das es mit dem Nachwuchs vielleicht doch etwas zu schnell ging.

„Am Anfang mit Sandy sind wir sehr früh schwanger geworden. Ich hatte aber trotzdem für mich den Anspruch, wir bekommen dieses Kind, man zieht das durch und macht das einfach. Im Nachgang weiß man: Hätte es das Kind nicht gegeben oder die Kinder, wäre man vielleicht nie so lange zusammen gewesen. Das weiß man immer später erst, im Laufe der Zeit. Im Nachgang ist man immer schlauer.“

Oliver Pocher lässt sich scheiden

2013 geht die Beziehung in die Brüche und das Paar lässt sich nach zweieinhalb Jahren Ehe scheiden. Oli und Sandy gehen im Guten auseinander. Als Alessandra Jahre später einen amerikanischen Geschäftsmann heiratet und nochmal Zwillinge bekommt, wächst die pochersche Patchwork-Familie weiter.

Galerie

Eine Affäre beendet die Beziehung zu Sabine Lisicki

Doch auch nach der Scheidung bleibt der bekennende Influencer-Hasser nicht lange Single und kommt mit Tennisspielerin Sabine Lisicki zusammen. Allerdings hält diese Liebe nur zwei Jahre und danach gehen beide getrennte Wege. Der Grund: Olis angebliche Untreue, von der sie durch ihren Manager erfahren haben will, so Lisicki zu „Gala”. Wie das „Closer”-Magazin damals behauptete, soll es sich dabei um Ex-DSDS- und Reality-TV-Sternchen Sarah Joelle Jahnel gehandelt haben, die sich nicht zu den Gerüchten äußern wollte.

Oliver Pocher
Oliver Pocher mit Amir bei der Coca-Cola Energy Release Party in Hamburg

Foto: IMAGO / Future Image

Viele Promis und Influencer werfen Oliver Pocher bei der „Bildschirmkontrolle“ Mobbing vor. Geht er mit dem Format etwa zu weit?

Nein! Endlich einer, der mal Klartext spricht!
Teilweise ist es schon krass.
Das ist absolut oft echtes Mobbing, was er da macht!

Das Geheimnis um Amira Pocher

Seit 2016 ist Oliver Pocher nun mit der hübschen Amira Aly zusammen. Die Make-up-Artistin und er lernten sich bei Dreharbeiten kennen, allerdings hielt das Paar seine Liebe lange geheim. Ein Zustand, den die Österreicherin sehr schmerzhaft fand, wie sie in ihrem gemeinsamen Podcast „Die Pochers hier!“ erzählt. Seitdem sie sich 2019 das Ja-Wort gaben heisst Amira nun auch Pocher mit Nachnamen.

Mittlerweile hat das Promi-Paar, das auch gemeinsam viele Projekte umsetzt, zwei gemeinsame Kinder. „Da gab es noch eine kleine Bescherung nach Weihnachten! Das verrückte Jahr 2020 hat noch einen krönenden Abschluss zu bieten”, freute sich die hübsche Mutter kurz nach der Geburt bei Instagram. Für Amira ist es das zweite – für Oli das mittlerweile fünfte Kind. Und auch wenn die Pochers viel Privates mit ihren Fans teilen, so bleiben Babybilder oder gar die Namen ihrer Kids tabu.

Oli Pochers Vermögen: So reich ist der Comedian

Das Vermögen der Pochers wird von „Focus Online” auf rund 8 Millionen Euro geschätzt. Zusätzlich soll der Entertainer jährlich mit TV-Shows, Podcasts und Live-Moderationen rund 1 Million Euro verdienen. Dieses Geld steckt er nach eigenen Angaben vor allem in Immobilien, die von ihm selbst oder von Verwandten bewohnt werden. Auch Pietro Lombardi soll zeitweise Oliver Pocher als Vermieter gehabt haben. 2020 gründete er zudem auch eine eigene Firma namens „Pool of Brainz“, mit er künftig natürlich auch Geld verdienen möchte.