Im Interview mit "GQ"-MagazinDaniel Radcliffe dementiert Behauptungen zu Wolverine-Rolle

Daniel Radcliffe - September 2022 - Avalon - Toronto International Film Festival BangShowbiz
Daniel Radcliffe - September 2022 - Avalon - Toronto International Film Festival BangShowbiz

Daniel Radcliffe - September 2022 - Avalon - Toronto International Film Festival

Bang ShowbizBang Showbiz | 01.11.2022, 10:00 Uhr

Daniel Radcliffe hat Behauptungen abgewiegelt, dass er Wolverine auf der großen Leinwand spielen könnte.

Der „Harry Potter“-Schauspieler wurde als potenzieller Ersatz für Hugh Jackman als Superheld in dem „X-Men“-Franchise gehandelt, aber er hat jetzt die Spekulationen als „Pressetour-Gerücht“ abgetan.

Daniel äußert sich zu den Feststellungen

In einem Interview mit dem „GQ“-Magazin sagte Daniel: „Es ist ein reines Pressetour-Gerücht. Ich sage etwas und manchmal langweile ich mich, auf diese Weise zu antworten, also sage ich etwas anderes, und das löst es wieder aus. Ich sollte einfach niemals meinen Mund aufmachen.“ Daniel erklärte, dass er die Flexibilität genießt, die mit der Hauptrolle in kleineren Projekten einhergeht, und zögert, einem anderen großen Franchise beizutreten, nachdem er mit Harry Potter aufgewachsen ist.

Er fügte hinzu: „Ich möchte einfach nie in etwas eingesperrt werden, von dem ich nicht sicher bin, ob ich es die ganze Zeit genauso lieben kann.“

Radcliffe distanziert sich von der Rolle

Daniel hatte sich zuvor Anfang des Jahres von der Rolle des Wolverine distanziert und gestanden, dass er nicht erwartet hatte, als der Charakter besetzt zu werden. Der 33-jährige Star sagte: „So oft kommen Leute zu mir und sagen: ‚Hey Mann, habe die Wolverine-Nachrichten gehört, das ist ziemlich cool.‘ Aber nein, ich weiß nichts darüber. Ich weiß es aber zu schätzen, dass jemand eindeutig sagt: ‚Wolverine ist tatsächlich klein in den Comics. Man sollte einen kleinen Kerl dazu bringen, ihn zu spielen.‘“