Primetime-Sieg am Sonntag„Du bleibst hier“: Dortmund-„Tatort“ bannt die meisten Zuschauer

Der "Tatort: Du bleibst hier" siegte am Sonntag in der Primetime. (hub/spot)
Der "Tatort: Du bleibst hier" siegte am Sonntag in der Primetime. (hub/spot)

WDR/Bavaria Fiction GmbH/Thomas Kost

SpotOn NewsSpotOn News | 16.01.2023, 11:07 Uhr

Nach dem Tod von Martina Bönisch mussten Faber, Herzog und Pawlak im "Tatort: Du bleibst hier" zum ersten Mal ohne die Kommissarin auskommen. In der Primetime holte das Dortmunder Team am Sonntag damit den Sieg.

Der "Tatort: Du bleibst hier" mit dem Team aus Dortmund darf sich über den Primetime-Sieg am Sonntag freuen. Der Krimi im Ersten kam ab 20:15 Uhr auf 8,12 Millionen Zuschauer und damit 26 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen lag dieser bei 24,1 Prozent.

"Du bleibst hier" war der erste Fall des Dortmunder "Tatort"-Teams, seit sich im Februar 2022 Schauspielerin Anna Schudt (48) nach zehn Jahren aus dem Sonntagskrimi verabschiedet hatte. Ihre Figur Martina Bönisch wurde am Ende des Falls "Liebe mich!" erschossen. Wie das übrige Team, bestehend aus Peter Faber (Jörg Hartmann, 53), Jan Pawlak (Rick Okon, 33) und Rosa Herzog (Stefanie Reinsperger, 34), mit dem Verlust zurechtkommt, stand im neuen Fall im Mittelpunkt.

Auch "Frühling" lief gut

Aber auch für das ZDF lief es am Sonntag in der Primetime nicht schlecht. Dort wurde eine neue Folge der Reihe "Frühling" mit Simone Thomalla (57) gezeigt, die laut den offiziellen AGF-Daten im Schnitt 6,02 Millionen Zuschauer sehen wollten, was 19,2 Prozent Marktanteil entspricht.