Barbara Schöneberger

Foto: IMAGO / Andreas Gora

Sie ist die deutsche Geheimwaffe für Gala-Moderation, Talkformat und Spielshow auf Augenhöhe mit Urgesteinen wie Jauch und Gottschalk: Barbara Schöneberger. Das ehemalige „Blonde Gift“ ist zu Recht eine der erfolgreichsten Frauen im deutschen Fernsehen und fällt vor allem dadurch auf, dass sie immer das letzte Wort hat, wenn es denn sein muss.

Steckbrief

Name
Schöneberger (verheiratete von Schierstädt)
Vorname
Barbara
Größe
1,73 m
Wohnort
Berlin
Geburtstag
05. März 1974 in München
Sternzeichen
Fische
Partner
Maximilian von Schierstädt (verh. 2009)
Kinder
Sohn (*2010), Tochter (*2013)
Eltern
Hans Schöneberger (Soloklarinettist) und Annemarie Schöneberger

Biografie von Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger ist als Einzelkind in sehr bürgerlichen Verhältnissen in München aufgewachsen, machte Abitur und interessierte sich schon sehr früh für Mode. Dass sie diese Begeisterung bis heute in sich trägt, zeigen ihre zuweilen sehr schrillen Outfits auf der Bühne, die auch problemlos auf Kostümfesten oder Kindergeburtstagen getragen werden könnten.

Nach einem Volontariat bei der Modezeitschrift „Mode Spezial“ in München, hat Schöneberger an der Universität in Augsburg Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte studiert. Ihre Zwischenprüfung hat sie als einzige mit der Bestnote 1,0 abgeschnitten und das Angebot bekommen, als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni zu wirken.

Aber wer kann sich eine Barbara Schöneberger wirklich in einem fensterlosen Büro in der 7. Etage einer wissenschaftlichen Einrichtung vorstellen?

Nach 10 Semestern hat Schöneberger ihr Studium abgebrochen und sich stattdessen für eine Fernsehkarriere entschieden.

Vom Hörsaal auf die Bühne: Barbaras Durchbruch im TV

Im Jahr 1998 ist Barbara Schöneberger zum ersten Mal in einer TV-Sendung aufgetreten. Mit blonder Mähne, strahlend blauen Augen und einem kessen Blick assistierte sie Elmar Hörig in der Sendung „Bube, Dame, Hörig“, in der sie die anspruchsvolle Aufgabe hatte, Spielkarten umzudrehen.

Die Senderchefs wurden schnell auf sie aufmerksam, entdecken ihr Potenzial und steckten sie 1999 als Moderatorin in die Sat.1 Morning-Show „Weck up“.

Es folgten einige Flops – darunter die Sendung „Girlscamp“, die sie an der Seite von Kena Amoa moderierte. Ihren Durchbruch feierte sie 2001, als sie eine erste eigene Talkshow bekam. „Blondes Gift“ lautete der treffende Titel der Show. Das Konzept so einfach wie erfolgreich: Schöneberger befragte Prominente nach ihrem „Blondfaktor“, nahm sie dabei gelegentlich auf die Schippe und sorgte für sehr viel Unterhaltung in deutschen Wohnzimmern. Die Sendung wechselte vom Nischensender Sun TV zum WDR und schaffte es später sogar zu ProSieben.

Barbara Schöneberger: Die Allzweckwaffe in Sachen gute Unterhaltung

Als Zuschauer hat man zuweilen das Gefühl, man würde den Fernseher einschalten und beim Zappen zwangsweise irgendwann auf Barbara Schöneberger stoßen.

Sie ist längst nicht nur auf ein Format und eine Schiene in der Öffentlichkeit festgelegt. Es gibt für ihre Auftritte eigentlich nur einen gemeinsamen Nenner: Je schriller, desto besser.

Ein Konzept braucht es nicht zwangsläufig. Stellt man Barbara Schöneberger auf eine Bühne, dann macht sie was draus und schafft es notfalls auch im Stand-up Modus, ein Millionenpublikum am Samstagabend vor dem Fernsehen zu unterhalten.

Hier ist Schöneberger aktuell im TV zu sehen

Es ist mittlerweile bereits eine Tradition geworden, dass Schöneberger die Punkte aus Deutschland beim Finale des Eurovision Song Contest bekannt gibt. Zudem hat sie regelmäßige Gastauftritte in Sendungen wie „Wer wird Millionär: Das prominenten Spezial“ und steht als Moderatorin neben Gottschalk und Jauch bei der Sendung „5 gegen Jauch“ auf der Bühne.

Zudem moderiert sie regelmäßig die „NDR Talk Show“ an der Seite von Hubertus Meyer-Burckhardt. In „Her Story“ gibt Schöneberger sehr persönliche Einblicke in ihr Leben. Sie nimmt das Filmteam mit in einen Familienurlaub mit ihren Eltern und – das darf nicht fehlen – auch zum Ausmisten eines Hühnerstalls.

Welche Schöneberger-Formate werden in Zukunft ausgestrahlt?

Was bereits über ihre zukünftigen Auftritte bekannt ist: Schöneberger wird die Moderation des Erfolgsformats „Verstehen Sie Spaß“ übernehmen.

Zudem ist bereits bestätigt, dass sie in der deutschen Adaption der Sky-Produktion „Spitting Image: The Kraut’s Edition“ zu sehen sein wird. Dabei werden sehr aufwändig Latex-Puppen von bekannten Persönlichkeiten hergestellt, die maßlos überzogen und in satirischer Form sich selbst spielen.

„Mit den Waffeln einer Frau“: Schöneberger und ihr Podcast

Nur im TV auftreten und Günther Jauch auf die Schippe nehmen? Zu langweilig für Schöneberger. In ihrem eigenen Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ stopft sie Prominente mit Süßgebäck voll und versucht derweil, ihnen ihre dunkelsten Geheimnisse zu entlocken.

So erfährt das Publikum zum Beispiel von Frank Zander, dass er ein echter Messi ist und von Evelyn Burdecki, warum sie monatelang zwischen Pappkartons geschlafen hat.

Erfolge auch in der Musik

Es wäre schon fast verwunderlich, wenn Schöneberger ein Genre auslassen würde. So steht sie eben auch als Musikerin auf der Bühne und hat mit „Eine Frau gibt Auskunft“ mittlerweile ihr viertes Album herausgebracht.

Das weiß nicht jeder

„Barbara“: Kein normales Frauenmagazin.

Und als wäre das alle nicht schon genug an Spielfläche, Bühne und Wirkungsstätte: Frau Schöneberger hat auch noch ihr eigenen Magazin! Ohne Diät, Workout und To-Do-Listen soll „Barbara“ gerade KEIn normales Frauenmagazin sein. Barbara Schöneberger ist Redaktionsmitglied, Erzählerisches-Ich und Cover-Model – kurzum: die Projektionsfläche für alle Frauen, die irgendwie gerne anders sind. Das Magazin erscheint seit 2015 bei Gruner + Jahr und gilt als Erfolgsgeschichte auf dem sterbenden Magazinmarkt.

Nachgefragt
Ja, Barbara Schöneberger hat einen 2010 geborenen Sohn und eine 2013 auf die Welt gekommene Tochter.
Seit 2009 ist Barbara Schöneberger mit dem IT-Unternehmer Maximilian von Schierstädt verheiratet. Dieser gehört seit 2018 zum Beraterteam von Digitalministerin Dorothee Bär.
Barbara Schönebergers Vermögen wird auf knapp vier Millionen Euro geschätzt.
Bei „Die Waffeln einer Frau“ lädt Barbara Schöneberger immer wieder verschiedene prominente Gäste ein und holt bei leckeren Waffeln das ein oder andere Geheimnis aus diesen heraus.

Das „geheime“ Privatleben der Barbara Schöneberger

In einem Interview mit dem Magazin „Bunte“ antwortete Schöneberger auf die Frage nach ihrem Privatleben einmal: „Kennt man die Familien von irgendwelchen vernünftigen Menschen in Deutschland? Nein! Deswegen mach ich es genauso wie alle anderen.“

Nach eigener Aussage habe sie einen „Kracher-Mann, der bombastisch aussieht“ und „hyperintelligente“ Kinder, die sie aber nicht zeigen wolle.

Verheiratet ist sie mit dem IT-Unternehmer Maximilian von Schierstädt seit 2009. Von ihren Kindern sind lediglich die Geburtsjahre bekannt. Auch bei ihrer Hochzeit am 17. Juli war kein Kamerateam dabei. Trotzdem sind einige wenige Fakten zu ihrer großen Liebe bekannt.

In einer Ausgabe der „Barbara“ war Barbara Schöneberger mit Frauke Ludowig im Juni 2021 im Hochzeitskleid zu sehen. Die Welt geriet in Aufruhr: Hat sie wieder geheiratet? Nein, falscher Alarm. Es handelte sich tatsächlich nur um eine Foto-Session für das Magazin.

Das ultimative Barbara Schöneberger-Quiz

0%

Teile das Quiz um deine Ergebnisse zu sehen!


Verrate uns wer du bist, um deine Ergebnisse zu sehen!

Das ultimative Barbara Schöneberger-Quiz Du hast %%score%% von %%total%% Fragen richtig beantwortet!

Hatte Barbara Schöneberger einen Schlaganfall?

Gesundheitlich soll Schöneberger vor einiger Zeit angeschlagen gewesen sein. Der Blick der Öffentlichkeit richtete sich immer mal wieder auf ihre Augen, die manch einem auffällig gerötet erschienen.

2019 äußerte sie sich kryptisch über das „Abschiednehmen“ und zeigte sich erschöpft, blass und müde. Dahinter steckte jedoch nicht – wie von einigen vermutet – ein Schlaganfall, sondern vermutlich nur eine kurzzeitige Erschöpfung. In aktuellen TV-Formaten tritt sie wieder gewohnt fröhlich und voller Power auf.

Galerie

Das ist über ihr Vermögen bekannt

Ihr großer Erfolg in der TV-Landschaft spiegelt sich natürlich auch auf dem Konto der Moderatorin, Sängerin, Verlegerin und Entertainerin wider. Ihr Vermögen wird auf ca. vier Millionen Euro geschätzt. Besonders sympathisch: Der Superstar protzt nicht mit dem ganzen Geld, auch wenn sie Porsche fährt – und legt ihr meistes Geld in bleibende Werte an.

Wie findest du Barbara Schönebergers Podcast?

Mega, der ist genau mein Ding
Der Podcast ist nicht so meins
Keine Ahnung, ich hab ihn noch nie gehört

Make-up Gate: Dafür erntete Schöneberger einen Shitstorm

In einem Clip für ihr Barbara-Magazin äußerte sich Schöneberger gewohnt offen und provokant zum Thema „Make-up bei Männern“. Sie finde, dass Männer auch Männer bleiben sollten und sich bitte nicht schminken mögen. Make-up würde einfach gar nicht gehen.

Im Anschluss meldeten sich gleich die User zu Wort, dass ein solcher Post gegen die Gleichberechtigung einfach nur „peinlich“ und „traurig“ wäre. Man sprach von “Sexismus” und “Intoleranz”.

Ihre Versuche, den Clip zu erklären, machten es am Ende nicht besser. Ihren Erfolg auf der Bühne konnte dieses kleine Malheur aber nicht schmälern.

Für einen guten Zweck: Ehrenamtliches Engagement

Bei allem Quatsch und Small-Talks mit den Größen des Show-Geschäfts engagiert sich Schöneberger auch für diejenigen, denen es nicht so gut geht.

Seit Jahren ist sie ehrenamtlich für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei tätig und moderierte mehrfach den DKMS Dreamball. Zusammen mit ihrem TV-Kollegen Oliver Welke ist sie zudem Botschafterin für das internationale Kinderhilfswerk „terre des hommes“.

Was Sie noch nicht über Barbara Schöneberger wussten

Schöneberger spielte im Alter von gerade 15 Jahren in der Foto-Lovestory der Zeitschrift „Mädchen“ mit. Später verglich sie ihren Auftritt dort mit „Mutter Beimer“.

Barbara Schönebergers Sendung „Blondes Gift“ hatte nie ein richtiges Konzept. Sie lebte von der Selbstironie und der Spontanität der Moderatorin.