"Germany’s Next Topmodel"-SiegerinStefanie Giesinger: Schlimmer Leidensweg durch Fehldiagnose

Stefanie Giesinger at Vogue Fashion Party Berlin 2019 - Famous BangShowbiz
Stefanie Giesinger at Vogue Fashion Party Berlin 2019 - Famous BangShowbiz

Stefanie Giesinger at Vogue Fashion Party Berlin 2019 - Famous

Bang ShowbizBang Showbiz | 28.10.2022, 09:13 Uhr

Die ehemalige GNTM-Siegerin musste lange kämpfen, um die richtige Diagnose zu bekommen.

Stefanie Giesinger erhielt fälschlicherweise die Diagnose Essstörung.

Die einstige „Germany’s Next Topmodel“-Siegerin ist seit ihrer Teilnahme an der Casting-Show 2014 im Business erfolgreich. Auch als Influencerin ist Steffi aktiv und hält ihre Fans mit allen wichtigen News rund um ihre Karriere und ihr Privatleben auf dem Laufenden. Dabei spricht die Laufstegschönheit auch offen über ihre seltene Erbkrankheit.

Gesundheitliche Probleme und psychische Tiefphasen

Denn die 26-Jährige leidet an Volvulus, durch die schmerzhafte Darmverschlingungen ausgelöst werden können. Unter anderem aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme hat Steffi auch immer wieder mit psychischen Tiefphasen zu kämpfen. Auf Social Media sprach sie in der Vergangenheit häufiger darüber, dass sie sogar schon einmal Suizidgedanken hatte.

Giesinger über gestellte Fehldiagnose

Jetzt verriet die Fashionista in der NDR-Talkshow „deep und deutlich“, dass Ärzte lange Zeit nicht richtig hinschauten und ihr die vorschnelle Diagnose Essstörung verpassten. Ihre Schmerzen ignorierten sie.

„Bei mir dachten die Leute immer, dass es Magersucht ist. Dass ich deswegen so oft zerbreche und so schlank war“, erzählt Steffi. Ein schlimmer Leidensweg folgte. Heute gehe es ihr aber wieder besser: „Irgendwas hat sich da losgelöst. Als wäre das Licht angegangen. Und plötzlich habe ich mich auch wieder selbst erkannt.“