„Tatort“-Paukenschlag am Tag der Deutschen Einheit

Lars Eidinger (l.) und Axel Milberg treffen im "Tatort: Borowski und der gute Mensch" zum dritten Mal aufeinander. (ili/spot)
Lars Eidinger (l.) und Axel Milberg treffen im "Tatort: Borowski und der gute Mensch" zum dritten Mal aufeinander. (ili/spot)

imago/STAR-MEDIA

04.08.2021 11:47 Uhr

Am Tag der Deutschen Einheit ist es soweit: Lars Eidinger kehrt als Serienkiller Kai Korthals im "Tatort: Borowski und der gute Mensch" auf den Bildschirm zurück.

Fast zehn Jahre sind seit seinem ersten Auftritt im „Tatort“-Kosmos vergangen, nun kehrt der unheimliche Serienkiller Kai Korthals (Lars Eidinger, 45) erneut zurück. Dieses Mal fordert er neben Kommissar Klaus Borowski (Axel Milberg, 65) laut NDR-Ankündigung auch dessen Kollegin Mila Sahin (Almila Bagriacik, 31) heraus.

Flucht aus dem Knast

Wie genau, ist noch nicht bekannt. Verraten wurde vorab immerhin soviel: „Korthals gelingt nach einer Theaterprobe die Flucht aus dem Gefängnis – und zahlreiche Frauen, die ihm Briefe in die Haft geschrieben haben, sind nun in höchster Gefahr…“

Erstmals trieb der Frauenmörder, der sich unbemerkt in die Wohnungen schleicht, im Krimi „Tatort: Borowski und der stille Gast“ (2012) sein Unwesen. Am Schluss konnte er entkommen und so gruselten sich die Zuschauer 2015 beim „Tatort: Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes“ erneut vor ihm.

Premiere schon am Freitag

Der Kiel-Krimi „Tatort: Borowski und der gute Mensch“ wird am 3. Oktober um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Seine Premiere feiert der Krimi aber schon am Freitag (6.8.) im Norddeutschen Freiluftkino auf dem Open-Air-Gelände Behlendorfer See, wie „Loz-news“ meldet. Die beiden Vorgänger-„Tatorte“ laufen am 21. und 28. September im NDR Fernsehen und sind anschließend online verfügbar.