„Realitystars“-Sieger von 2020: Kevin Pannewitz startet jetzt auf Youtube durch

„Kampf der Realitystars“-Sieger von 2020: Kevin Pannewitz startet jetzt auf Youtube durch
„Kampf der Realitystars“-Sieger von 2020: Kevin Pannewitz startet jetzt auf Youtube durch

Foto: IMAGO / Matthias Koch

15.09.2021 21:35 Uhr

Der neue „Realitystar 2021“ steht seit wenigen Tagen fest. Während RTLZwei am Mittwochabend auch im Free-TV für Auflösung sorgt, hat der Gewinner der letzten Staffel ein neues Leben begonnen. Kevin Pannewitz macht jetzt Karriere im Netz.

Heute endete die zweite Staffel „Kampf der Realitystars„. Moderatorin Cathy Hummels (33) verrät, wer am Ende die 50.000 Euro aus der thailändischen Sonne mit nach Hause nehmen darf. Geld, dass der letztjährige Sieger Kevin Pannewitz (29) aktuell wohl erneut gut gebrauchen könnte.

Denn der ehemalige Fußballprofi, der als Kicker viele Millionen hätte verdienen können, sorgte bis August als Straßenfeger in Berlin für Sauberkeit. Doch damit ist nun Schluss!

Erobert Kevin Pannewitz jetzt das Internet?

Der gebürtige Berliner will seinen Lebensunterhalt nun mit Videos auf Youtube und Twitch verdienen. In Zukunft soll besonders ein Thema im Mittelpunkt stehen: „Ich werde viel über Fußball machen, ich liebe Fußball und bin Fußballer. Ich bin kein Influencer. Sondern ein ganz normaler Typ, der Bock hat. Auf alles, was man halt so macht im Internet“, beschreibt er sein neues Leben auf Youtube.

Unter dem persönlichen Kanal von Pannewitz, der aktuell gut 16.000 Abonnenten hat, finden Fans schon jetzt mehrere Vlogs. Ein Stadionbesuch eines Fußballspiels klickten immerhin über 46.000 Menschen. Aktuell hat der Ex-Kicker eine mehrmonatige Challenge gestartet, bei der ihn seine Follower während des Abnehmens begleiten können.

„Es geht um das Thema „Adipositas“. Ich habe mit euch ein Projekt vor. Ich möchte von meinem aktuellen Gewicht runter, ich möchte zwischen 95 und 90 Kilogramm wiegen. Mich würde es freuen, wenn viele von euch mitmachen.“ Geplant ist ein Video pro Woche, inklusive Ernährungstipps. Am Ende fliegt sogar die geliebte Shisha in den Müll. Denn die Zeichen stehen auf Aufbruch.

Kevin Pannewitz: Auf dem Sprung in die große Fußballwelt

Denn in Hochzeiten brachte Pannewitz immerhin 127 Kilogramm auf die Waage. Disziplin-Probleme in Sachen Party und Ernährung verhinderten vor vielen Jahren eine Karriere im Profifußball. Noch immer schwärmen ehemalige Kollegen über das außergewöhnliche Talent – der Familienvater hätte es ganz nach oben schaffen können.

Einziges Problem: Der Kopf. Immer wieder ließ er die Zügel schleifen, kam mit Übergewicht und alkoholisiert zum Training. 2012 stand der „Realitystars-Sieger“ von 2020 vor dem Sprung in die Fußball-Bundesliga. Doch weil das Leben eines Profisportlers nichts für ihn war, scheiterte er letztlich. Auch der Tod der Mutter im Sommer 2013 ließ ihn abstürzen.

„Kampf der Realitystars“-Sieger von 2020: Kevin Pannewitz startet jetzt auf Youtube durch" class="size-full wp-image-975418
Für Kevin Pannewitz stand das Tor zur Fußballwelt weit offen

Foto: IMAGO / Christian Schroedter

Kevin Pannewitz: Leben als Straßenfeger ist vorbei

In Berlin sorgte Pannewitz nach seiner kurzen Karriere als Reality-TV-Star zuletzt für Sauberkeit auf den Straßen der Hauptstadt. „Ich arbeite bei der BSR Stadtreinigung als Straßenfeger. Ich verdiene 1100 und Zerquetschte netto, ich habe 1200 Stunden im Jahr, die ich arbeiten muss“, sagte er im April 2021.

Doch diesen Job hat er jetzt gekündigt. Das Internet soll die neue berufliche Heimat werden. Und wenn nicht, findet Pannewitz sicher eine andere Lösung – es wäre nicht das erste Mal. (TP)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kevin Pannewitz (@panne08)