Sängerin „April Ivy“ will Fußballstar mit diesem Liebessong zurückerobern

Tony PolandTony Poland | 03.12.2021, 17:58 Uhr
Herzschmerz! Sängerin „April Ivy“ will Fußballstar mit Liebessong zurückerobern
Herzschmerz! Sängerin „April Ivy“ will Fußballstar mit Liebessong zurückerobern

Foto: IMAGO / ANP

Profi-Fußballer haben ja gefühlt an jedem Finger zehn Frauen. Auch Megastar Ruben Dias kann sich vor Avancen kaum retten. Der Portugiese war mit seiner Freundin immerhin fast drei Jahre zusammen, vor wenigen Monaten folgte das Aus. Die Sängerin will ihren Ex jetzt mit einem Song zurückgewinnen.

Nach einer gescheiterten Beziehung lebt man ja oft nach dem Motto: „Aus den Augen, aus dem Sinn.“ Oder man greift zum Klavier und komponiert einen Song für den oder die Ex. Diese krasse Nummer brachte jetzt die portugiesische Sängerin Mariana Goncalves (22). Unter ihrem Künstlernamen „April Ivy“ stürmte sie bereits an die Spitze der nationalen Charts.

Musikalisch erfolgreich und optisch eine echte Augenweide? Kein Wunder, dass da bei jedem Mann die Herzen höher schlagen. Ihr Herz gehörte aber fast drei Jahre lang Ruben Dias (24). Im September dieses Jahres beendete der Kicker in Diensten von Manchester City die Beziehung. Seine Verflossene hat ihn aber noch nicht aufgegeben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von APRIL IVY (@aprilivymusic)

Ruben Dias und „April Ivy“: Gemeinsam nach England

Das Paar war seit 2018 zusammen, offiziell wurde die Beziehung am Neujahrstag 2019.  Vor Beginn der Corona-Pandemie zog „April Ivy“ nach London, um sich von da aus in der Musikwelt einen Namen zu machen. Nachdem ihr damaliger Freund wenige Monate später von Lissabon nach Manchester wechselte, war das Glück perfekt.

Für beide ging es beruflich steil bergauf. Die Sängerin fasste im Musik-Business und als Influencerin Fuß, der Kicker wurde zu einem der besten Verteidiger der Welt. Das Paar teilte sich später sogar ein Haus in Manchester.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ru?ben Gato Dias (@rubendias)

„April Ivy“: „Schwierigste Song, den ich aufnehmen musste“

Aktuell lebt die Brünette wieder in der englischen Hauptstadt London. Nach dem Aus mit Ruben Dias, ging „April Ivy“ in die Metropole zurück. Ihre Gedanken kreisen aber noch um die Liebe ihres Lebens. Trost und Ablenkung fand sie in ihrer zweiten großen Liebe, der Musik. Aus ihren Gefühlen entstand der Song „Broken Apologies“.

„Es war der schwierigste Song, den ich bisher geschrieben habe und aufnehmen musste“, gestand sie in „The Sun“. Denn die emotionalen Zeilen sind für eine ganz bestimmte Person. „Ich habe das Lied am Ende des Sommers in fünf Minuten in meinem Zimmer geschrieben und es monatelang aufbewahrt. Bis ich mich bereit fühlte, meine Gefühle auf so nackte Weise zu zeigen“, erklärte sie auf Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von APRIL IVY (@aprilivymusic)

Trennung aufgrund des Lebensstils?

„Broken Apologies“ beginnt mit herzzerreißenden Worten. „Ich habe versucht, dir zu geben, was du brauchst. Aber du hast nicht gesehen, dass ich es versucht habe.“ Über den Grund für die Trennung grübelt sie bis heute. „In meinem Kopf kann ich keinen Grund finden, warum du uns beide zurückgelassen hast“, singt sie.

Portugiesische Medien berichteten, das Paar habe sich aufgrund von Differenzen im Lebensstil getrennt. Laut dem Promi-Magazin „FLASH!“ lebe Dias trotz seiner vielen Kohle eher „diskret“ statt „überschwänglich“. Moment, what? Ist das nicht total sympathisch? Crazy world…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von APRIL IVY (@aprilivymusic)

Vielleicht gibt es noch ein Happy-End

Jedenfalls scheint sich „April Ivy“selbst die Schuld an der Trennung zu geben. „Es tut mir leid, dass ich dir all meine Liebe gegeben habe. Es tut mir leid, dass ich nicht genug für dich war.“ Sie hofft ganz fest auf eine zweite Chance. „Es tut mir leid, dass ich alles für dich gegeben habe, aber wenn man verliebt ist, dann tut man das. Ich hoffe, du hörst das und vergibst mir.“

So viel „Es tut mir leid“ wirkt dann doch etwas übertrieben. Aber vielleicht hilft es ja? Auf jeden Fall ist der Song eine echte Liebeserklärung. Und vielleicht wird der sonst so beinharte Fußballer ja noch weich.