Patrick Dempsey: Was war da am „Greys Anatomy“-Set los?

Patrick Dempsey: Was war da am "Greys Anatomy"-Set los?
Patrick Dempsey: Was war da am "Greys Anatomy"-Set los?

Foto: imago / Star Face

17.09.2021 11:54 Uhr

Schauspieler Patrick Dempsey terrorisierte offenbar seine Kollegen am ‚Grey’s Anatomy‘-Set - und das bestätigte ausgerechnet ein Produzent der Serie.

Hollywood-Star Patrick Dempsey soll während seiner Zeit in der Serie „Greys Anatomy“ ziemlich unbeliebt gewesen sein. Er soll seine Kollegen am Set sogar regelrecht terrorisiert haben. Der 55-jährige Schauspieler spielte in der Hit-Serie jahrelang die Rolle des Dr. Derek ‚McDreamy‘ Shepherd. Sein Alter-Ego wurde jedoch 2015 bei einem Autounfall in die Annalen der Fernsehrollen geschickt.

Heftige Probleme am Set

Nun wird bekannt, dass nicht wenige Darsteller der TV-Show sogar ziemlich froh über McDreamys Serientod waren — offenbar war Dempsey nämlich ein keine angenehme Person. Im Buch ‚How to Save a Life: The Inside Story of Grey’s Anatomy‘ erzählt Lynette Rice über die Probleme mit dem Star, die sogar einige andere Schauspieler am Set nachhaltig traumatisiert haben sollen.

Patrick Dempsey: Was war da am "Greys Anatomy"-Set los?

Foto: imago / Ronald Grant

Posttraumatische Belastungsstörungen wegen Dempsey?

Der ehemalige ‚Grey’s Anatomy‘-Produzent James D. Parriott sagte über die Situation laut ‚The Hollywood Reporter‘: „Es gab Probleme in der Zusammenarbeit. Es ging nicht um etwas Sexuelles. Er terrorisierte einfach das Set. Einige Cast-Mitglieder hatten eine Art posttraumatische Belastungsstörung wegen ihm“.

Hatte er keine Lust mehr auf die Serie?

Parriot fügte hinzu: „Er hatte das Set im Griff und wusste, dass er die Produktion stoppen und den Leuten Angst machen konnte. Der Sender und das Studio trafen sich mit ihm und wir hatten einige Sitzungen. Ich glaube, er war einfach durch mit der Show. Er hatte keine Lust jeden Tag aufzutauchen und zu drehen.“