Adele und die Treffen mit Rich Paul: „Es ist nichts super Ernstes“

Adele und die Treffen mit Rich Paul: "Es ist nichts super Ernstes"
Adele und die Treffen mit Rich Paul: "Es ist nichts super Ernstes"

© IMAGO / Runway Manhattan

29.07.2021 08:04 Uhr

Die britische Popsängerin Adele soll viel „Spaß“ mit Rich Paul haben. Ernst gemeint sei die Beziehung aber eher nicht.

Die „Hello“-Künstlerin bändelt Berichten zufolge mit dem Sportagenten an und wurde mit ihm kürzlich sogar zusammen bei den NBA Finals gesehen.

Treffen schon seit Monaten

Obwohl sie sich bereits seit ein paar Monaten treffen würden, enthüllt ein Insider nun, dass die beiden offenbar keine ernsthafte Beziehung miteinander führen. „Es ist nichts super Ernstes, aber sie haben eine gute Zeit. Sie haben gemeinsame Freunde, das war also schön. Sie hat Spaß und ist gesellig“, plaudert der Vertraute gegenüber dem „People“-Magazin aus.

Rich Paul ist der Agent von Basketballstar LeBron James.

Adele schweigt zu Dating-Gerüchten

Brian Windhorst von ESPN erzählte den Zuhörern von „The Lowe Post“ während des NBA Finals-Spiels, dass Rich „seine Freundin zum Spiel gebracht hatte, um neben LeBron zu sitzen“. Er sagte damals: „Rich Paul ist beim Spiel mit Adele. LeBron schaut sich das Spiel mit Adele an. Das ist das erste Mal, dass sie sich gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigen.“

Die beiden Stars selbst haben sich noch nicht zu den Dating-Gerüchten geäußert. Aus der Ehe mit Simon Konecki hat die britische Sängerin einen achtjährigen Sohn namens Angelo. (Bang)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Rich Paul (@richpaul)