HBO setzt Serie abAus für „Westworld“: Nach vier Staffeln ist Schluss!

Evan Rachel Wood verkörperte einen der Hauptcharaktere in der Serie "Westworld". (wue/spot)
Evan Rachel Wood verkörperte einen der Hauptcharaktere in der Serie "Westworld". (wue/spot)

imago images/ZUMA Press

SpotOn NewsSpotOn News | 04.11.2022, 23:07 Uhr

Einst galt "Westworld" als einer der Pfeiler im Programm von HBO. Nun wird die Serie nach der vierten Staffel abgesetzt. Damit bleibt dem Sci-Fi-Drama ein runder Abschluss verwehrt.

HBO setzt überraschend „Westworld“ nach der vierten Staffel ab. Das berichtet unter anderem das Branchenportal „Deadline“. Die Serienschöpfer Jonathan Nolan (46) und Lisa Joy (45) hätten Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine „unvorstellbare Odyssee“ mitgenommen und dabei die Messlatte immer höher gelegt, heiße es in einem Statement des US-Senders. Gründe für das Aus seien laut des Branchenblatts „Variety“ allerdings unter anderem die hohen Produktionskosten der Serie und rückläufige Zuschauerzahlen.

Die Serie, die auf Michael Crichtons (1942-2008) gleichnamigem Film von 1973 basiert, konnte unter anderem neun Primetime Emmy Awards einheimsen und trumpfte mit zahlreichen Stars auf. In den vier Staffeln von „Westworld“ waren unter anderem namhafte Darstellerinnen und Darsteller wie Evan Rachel Wood (35), Anthony Hopkins (84), Tessa Thompson (39), Thandiwe Newton (49), Aaron Paul (43), Ed Harris (71) und Jeffrey Wright (56) zu sehen.

Kein richtiges Ende für „Westworld“

„Wir haben immer mit einer finalen fünften Staffel geplant“, erzählte Nolan laut „Deadline“ Anfang Oktober. Zu diesem Zeitpunkt habe er sich noch in Verhandlungen mit HBO befunden und hatte sich hoffnungsvoll gegeben. Joy, die auch Nolans Ehefrau ist, hatte dem Portal kurz zuvor im Rahmen des Finales der vierten Staffel erklärt: „Jonah (Nolan) und ich hatten immer ein Ende im Kopf, das wir hoffentlich erreichen. Wir haben es noch nicht ganz erreicht.“ Die Serie bleibt damit also unvollendet, sollte sie nicht doch noch zu einem späteren Zeitpunkt für eine weitere Staffel wieder aufgegriffen werden.