Trauerfeier mit vielen GästenBenedikt XVI.: Scholz, Steinmeier und Royals kommen zur Beerdigung

Der frühere Papst Benedikt XVI. starb am 31.12.2022 im Alter von 95 Jahren. (sb/spot)
Der frühere Papst Benedikt XVI. starb am 31.12.2022 im Alter von 95 Jahren. (sb/spot)

vipflash/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 04.01.2023, 13:16 Uhr

Zur Trauerfeier für den emeritierten Papst Benedikt XVI. im Vatikan werden zahlreiche Staatschefs und Royals erwartet. Aus Deutschland reisen Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an.

Es wird ein historischer Moment im Vatikan: Am Donnerstagmorgen um 9:30 Uhr wird der frühere Papst Benedikt XVI. (1927-2022) mit einer Trauerfeier auf dem Petersplatz verabschiedet und anschließend beigesetzt. Aus Deutschland reisen sowohl Bundeskanzler Olaf Scholz (64) als auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (66) und seine Ehefrau an.

Auch Spaniens Königshaus nimmt teil

"Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender reisen am 5. Januar nach Rom zu den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen emeritierten Papst Benedikt XVI", gab das Bundespräsidialamt bekannt. Ebenfalls erwartet werden Berichten zufolge Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella (81) sowie Ministerpräsidentin Giorgia Meloni (45).

Da Benedikt XVI. zum Zeitpunkt seines Todes kein amtierender Papst mehr war, wurden lediglich aus seinem Geburtsland Deutschland sowie aus Italien offizielle Delegationen eingeladen.

Neben Spitzenpolitikern reisen auch mehrere europäische Royals zur Trauerfeier an. Aus Spanien nimmt Sophia (84), die Mutter von König Felipe (54), teil, so der Palast in einer offiziellen Mitteilung. Außerdem bestätigt ist die Teilnahme von Belgiens König Philippe (62) sowie seiner Ehefrau, Königin Mathilde (49).