Judith Williams und KollegenDas sind die Weihnachtspläne der „Die Höhle der Löwen“-Investoren

Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Judith Williams (v.l.n.r.) sind im Weihnachtsspecial von "Die Höhle der Löwen" zu sehen. (jes/spot)
Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Judith Williams (v.l.n.r.) sind im Weihnachtsspecial von "Die Höhle der Löwen" zu sehen. (jes/spot)

RTL / Bernd-Michael Maurer

SpotOn NewsSpotOn News | 12.12.2022, 15:31 Uhr

"Die Höhle der Löwen"-Investoren feiern mit ihrem Weihnachtsspecial schon verfrüht das Fest der Liebe. Wie Dagmar Wöhrl, Carsten Maschmeyer und Judith Williams Heiligabend verbringen, verraten sie im Interview.

"Die Höhle der Löwen"-Investoren feiern am 12. Dezember ein weihnachtliches Wiedersehen. Um 20:15 Uhr startet das Special "Die Höhle der Löwen – Endlich Weihnachten" bei VOX. Auch die in der Gründershow vorgestellten Geschäftsideen sind besinnlich und passend zum Fest der Liebe. Wie die Investoren Judith Williams (51), Carsten Maschmeyer (63) und Dagmar Wöhrl (68) in diesem Jahr das Weihnachtsfest verbringen werden, verraten sie der Nachrichtenagentur spot on news.

Carsten Maschmeyer schreibt persönliche Briefe

Der Unternehmer und Startup-Investor Carsten Maschmeyer verbringt Weihnachten in diesem Jahr mit möglichst vielen seiner Kinder. Dazu gehören seine eigenen Söhne Marcel und Maurice, sowie Lilly Krug (21), die Tochter seiner zweiten Ehefrau, Veronica Ferres (57). Die Patchwork-Familie zusammenzubringen, scheint jedoch nicht ganz einfach zu sein, "weil alle in festen Händen sind und weltweit ziemlich verstreut leben", so Maschmeyer. Einfacher hält es die Familie mit den Geschenken. "Vor zwei Jahren haben wir entschieden, dass jeder jedem nur ein Geschenk macht." Seine Geschenke habe er schon fast alle besorgt.

In der Vorweihnachtszeit genießt der Unternehmer mindestens einmal sein Leibgericht: Gans mit Knödel. "An Heiligabend selbst ziehe ich dann mit meinen Vorlieben den Kürzeren." Grund dafür sei die vegane Ernährung seiner Frau und seiner Söhne. Auf dem Menü stehe dann viel Salat, Gemüse und Hülsenfrüchte jeglicher Art. "Wir wählen für jeden Feiertag einen Chefkoch aus dem Kreis der Familie aus", erzählt Maschmeyer weiter. Eine jährliche Tradition hat die Familie auch: "Unsere Kinder, meine Frau und ich verfassen jedes Jahr füreinander persönliche Briefe." Darin schreiben die Familienmitglieder, was sie in den vergangenen zwölf Monaten besonders schön fanden. "Weil wir uns ja gut kennen, wissen wir, für welche jeweiligen Wünsche wir die Daumen drücken müssen", so der 63-Jährige. "Da fließen dann schon mal Tränen vor Rührung."

Dagmar Wöhrl freut sich auf saure Zipfel

"In diesem Jahr sind wir alle zusammen zu Hause", verrät die Investorin Dagmar Wöhrl über ihre Weihnachtspläne. Das komme nicht oft vor, da ihr Sohn beruflich bedingt meist unterwegs war. Um die passenden Geschenke zu finden, muss sie schon etwas in Weihnachtsstimmung sein, verrät sie. "Aber ich bin kein Last-minute-Shopper."

An Heiligabend kommt eine Spezialität auf den Tisch, die besonders Franken kennen: saure Zipfel. Die sauer eingelegten Würstchen mit vielen Zwiebeln liebe ihre Familie. Zudem gibt es noch Schnitzel, das als Gericht aus der Zeit stamme, als ihre Kinder noch klein waren. "Am 1. Weihnachtstag gibt es natürlich Gans und Kloß mit Blaukraut." Darauf freue sie sich riesig. Auch den Christbaumschmuck hält Wöhrl gerne klassisch. "Da geht jeder neue Trend an mir vorüber." Ihr Baum sei mit Strohsternen, die noch ihre Mutter vor vielen Jahren gebastelt habe, Wachs- und Holzfiguren behangen. "Rote Kugeln dürfen natürlich auch nicht fehlen."

Judith Williams setzt auch an Weihnachten auf eine gesunde Ernährung 

Beauty-Expertin Judith Williams feiert Weihnachten mit ihrer Familie. Diese besteht auch aus den Lieben ihres Mannes und allen Kindern. Geschenke habe die Geschäftsfrau zwar noch keine besorgt, jedoch habe sie schon alles im Kopf. Der Speiseplan an Weihnachten sehe in diesem Jahr anders aus als sonst: "Wir möchten uns an Weihnachten gesund ernähren", sagt sie.

Das würde sich zwar unspaßig anhören, jedoch dank vegetarischen Gerichten und Fisch ganz wunderbar werden. Der restliche Abend werde wieder traditionell. "Jedes Jahr lesen wir die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel, denken darüber nach, wie das damals die Welt verändert hat und reflektieren das Jahr", erzählt sie weiter. Jeder erzähle von den wichtigsten Ereignissen des Jahres und was er daraus gelernt habe. "Wir genießen aber vor allem einfach die Zeit miteinander."