Vorfall vor Meghan und Harrys HochzeitKate und Meghans Streit um Blumenmädchen-Kleid: Schneider äußert sich

Prinzessin Kate und Herzogin Meghan besuchten 2019 gemeinsam das Tennis-Turnier in Wimbledon. (ncz/spot)
Prinzessin Kate und Herzogin Meghan besuchten 2019 gemeinsam das Tennis-Turnier in Wimbledon. (ncz/spot)

imago/Paul Marriott

SpotOn NewsSpotOn News | 12.01.2023, 10:21 Uhr

In seinen Memoiren "Spare" beschreibt Prinz Harry, wie Prinzessin Kate ihre Schwägerin Herzogin Meghan kurz vor der Hochzeit 2018 zum Weinen gebracht haben soll. Grund soll ein Streit um ein Blumenmädchen-Kleid gewesen sein. Nun äußert sich der Schneider zu dem Vorfall.

Was ist kurz vor Prinz Harrys (38) und Herzogin Meghans (41) Hochzeit im Mai 2018 wirklich mit Prinzessin Kate (41) vorgefallen? In seinen Memoiren "Spare" (am 10. Januar erschienen) greift Prinz Harrys die sich seit Langem hartnäckig haltenden Gerüchte erneut auf und schildert seine Sicht der Dinge. Ein Streit um ein Blumenmädchen-Kleid soll in Tränen geendet haben. Nun hat sich der Schneider zu dem Vorfall geäußert.

In früheren Berichten hatte es geheißen, Herzogin Meghan habe ihre damalige Schwägerin-in-spe zum Weinen gebracht. Anhand von privaten Textnachrichten enthüllt der Prinz in seiner Biografie nun aber, dass es andersherum gewesen sein soll. Demnach entzündete sich der Streit zwischen Kate und Meghan am Blumenmädchen-Kleid von Kates Tochter Prinzessin Charlotte (7). Kate wollte dieses ändern lassen und wandte sich an die viel beschäftigte Braut. Diese habe ihr einen Tag darauf geantwortet, dass ihr Schneider Ajay Mirpuri für Anpassungen im Kensington Palast bereitstehen würde. Kate soll darauf spitzzüngig reagiert haben, Harry fand seine zukünftige Ehefrau Meghan später "schluchzend auf dem Boden" vor, schreibt er.

Schneider musste alle Blumenmädchen-Kleider abändern

Gegenüber der "Daily Mail" schildert der Schneider Ajay Mirpuri jetzt, wie er die Situation wahrnahm. "Hochzeiten sind stressig und besonders eine auf diesem hohen Niveau. Das muss man respektieren. Sie waren mit einem Problem konfrontiert, das viele bei ihrer Hochzeit haben, mit Pannen in letzter Minute", so Mirpuri. "Ich kann verstehen, wenn jemand aufgeregt ist, weil Kleider nicht passen – es ist nervenaufreibend."

"Man will die Kinder nicht auf so eine große Bühne in schlecht sitzenden Kleidern schicken – und das waren sie", so der Schneider weiter. Er bestätigt, dass er und sein Team alle sechs Blumenmädchen-Kleider von Givenchy abändern mussten, weil sie nicht richtig gepasst hatten. Von dem geschilderten Streit zwischen Kate und Meghan habe er selbst aber nichts mitbekommen. "Wenn etwas passiert ist, dann nicht in meiner Gegenwart", so Mirpuri.