Sommer, Sonne, Stars auf der Liebesinsel„Love Island VIP“: Sylvie Meis verkuppelt bald Promis

Sylvie Meis hilft Promi-Singles bei "Love Island VIP". (wue/spot)
Sylvie Meis hilft Promi-Singles bei "Love Island VIP". (wue/spot)

RTLzwei/Magdalena Possert

SpotOn NewsSpotOn News | 13.06.2024, 15:29 Uhr

Noch in diesem Jahr wird RTLzwei mit "Love Island VIP" eine Promi-Fassung seiner Datingshow zeigen. Moderatorin Sylvie Meis freut sich auf "aufregende Flirts".

RTLzwei liefert frischen Nachschub für Freunde von TV-Datingformaten. Noch 2024 zeigt der Sender "Love Island VIP". Es soll einer Mitteilung zufolge "glamouröser denn je" werden, denn das "VIP" deutet es bereits an: Erstmals werden bekannte Persönlichkeiten in eine Luxus-Villa in Griechenland ziehen, um dort womöglich ihr Traum-Date oder gar die große Liebe zu finden. Unterstützt werden die bekannten Persönlichkeiten dabei von Moderatorin Sylvie Meis (46).

Spannende Drehs auf der Liebesinsel

"Es ist mein viertes Jahr auf der Liebesinsel und es ist immer noch so spannend wie am ersten Tag", heißt es in einem Statement von Meis. Sie freue sich sehr, das Format moderieren zu dürfen und dass dieses Mal VIPs an der Reihe seien, finde sie großartig: "Ich freue mich auf ganz viel Spaß und Glamour unter der Sonne Griechenlands, aufregende Flirts und spannende Paarungszeremonien."

Der Sender deutet an, dass sich die teilnehmenden Promi-Männer und -Frauen womöglich teils schon kennen könnten – und vielleicht sogar bereits etwas miteinander hatten. "Vielleicht gab es unter den VIP-Singles auch schon das ein oder andere Techtelmechtel?", fragt der Sender etwa in einem Ankündigungs-Beitrag auf Instagram.

View this post on Instagram A post shared by Love Island (@loveisland.de)

Welche und wie viele Promis genau in Griechenland zu Liebes-VIPs werden sollen, wurde bisher nicht mitgeteilt. Auch der genaue Ausstrahlungstermin ist bisher nicht bekannt. Fest steht offiziell nur, dass die Folgen von "Love Island VIP" noch in diesem Jahr und im wöchentlichen Rhythmus bei RTLzwei gezeigt werden.