"Fühlte sich wie Infarkt an"Nach zwei OPs: Katy Karrenbauer musste erneut in die Klinik

Katy Karrenbauer meldet sich erneut aus der Klinik. (jom/spot)
Katy Karrenbauer meldet sich erneut aus der Klinik. (jom/spot)

imago images/Marja

SpotOn NewsSpotOn News | 08.07.2024, 16:51 Uhr

Schauspielerin Katy Karrenbauer wurde am vergangenen Freitag nach ihrer OP an der Halsschlagader aus der Klinik entlassen. Warum sie sich am Sonntag jedoch schon wieder aus dem Krankenhaus bei ihren Instagram-Followern meldet, erklärt sie in einem Clip.

Katy Karrenbauer (61) hat ihre Instagram-Follower in den vergangenen Wochen über ihren Gesundheitszustand auf dem Laufenden gehalten. Nach einem leichten Schlaganfall und zwei OPs an der Halsschlagader, schien die Schauspielerin auf dem Weg der Besserung zu sein. Am vergangenen Sonntag (7. Juli) meldete sie sich jedoch erneut aus der Klinik. "Ja, es stimmt, ich bin am Freitag entlassen worden, denn aus gefäßtechnischer Sicht gab es nichts mehr zu tun", erklärt sie zunächst in dem Clip. Mit ihrer Wunde zeigt sie sich sehr zufrieden, "da verheilt alles super", erzählt Karrenbauer weiter. Nächste Woche stehe dann das Fäden ziehen an.

View this post on Instagram A post shared by Katy Karrenbauer (@katy.karrenbauer)

Nach dem Verlassen der Klinik habe sie wieder in ihren "kleinen Modus" geschalten, sei einkaufen gegangen und habe etwas gekocht. Nach einem Apothekenbesuch habe sie plötzlich rote Bäckchen bekommen und habe ihren Blutdruck gemessen sowie ihre Medikamente genommen. Der Blutdruck sei aber nicht runtergegangen. "Als ich 220 zu 120 hatte, normaler Blutdruck ist ja so zwischen 120 und 140, und mein Herz mir Schmerzen bereitete, mitten in der Brust, dachte ich, hier springt mir gleich mein Herz raus, das fühlte sich an wie ein Infarkt und ich dachte, hoffentlich kriege ich jetzt keinen", erzählt Karrenbauer.

Seit zwölf Tagen rauchfrei

Nach einer Fahrt mit dem Taxi, auf der sie wahnsinnige Rückenschmerzen aus dem Herzbereich heraus fühlte, sei sie dann im Krankenhaus sofort kardiologisch betreut worden. Karrenbauer gibt jedoch Entwarnung und erklärt, dass es kein Herzinfarkt gewesen sei. Stattdessen sei es eine "Blutdruckentgleisung" gewesen. Sie bleibe nun zur Beobachtung noch ein paar Tage im Krankenhaus, damit der Blutdruck gut eingestellt werden kann und er bei Stress "nicht mehr durch die Decke rast". Bei ihrer Genesung könnte ihr womöglich auch eine neue Entwicklung in ihrem Leben helfen: Karrenbauer berichtet ihren Fans in dem Clip, dass sie seit zwölf Tagen nicht mehr geraucht habe. Dabei geholfen habe ihr Hypnose, der sie anfangs skeptisch gegenüberstand. Doch: "Ich kann euch nicht sagen, wie es funktioniert, bei mir hat es aber funktioniert. Ich bin überzeugt."