Im Gespräch mit "The Hollywood Reporter"Sylvester Stallone wehrt sich gegen dumme Sprüche über das Altern

Sylvester Stallone at Paramount Plus Launch June 2022 England - Getty BangShowbiz
Sylvester Stallone at Paramount Plus Launch June 2022 England - Getty BangShowbiz

Sylvester Stallone at Paramount Plus Launch June 2022 England - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 08.11.2022, 08:00 Uhr

Der Hollywood-Star hat nicht das Gefühl, mental älter zu werden. Körperlich sehe es dagegen anders aus.

Sylvester Stallone hasst Sprüche über das Altern. Mit 76 Jahren gehört der ,“Rambo“-Darsteller mittlerweile zu den Altstars in Hollywood.

Innerlich hat der Schauspieler dagegen eine ganz andere Wahrnehmung von sich selbst.

Stallone gibt zu, sich unreif zu fühlen

Im Gespräch mit dem Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ wurde Stallone gefragt, ob er sein Alter fühle. Daraufhin erwiderte er: „Ich fühle mich sehr unreif. Ich war dem Spruch ‚Verhalte dich deinem Alter entsprechend‘ schon immer abgeneigt. Und dem Satz ‚in Würde altern‘ genauso. Wie alterst du in Würde? An dir gibt es nichts Würdevolles.“

Bei ihm laufe der Alterungsprozess eher rückwärts. „Je älter ich werde, desto mehr versuche ich, mein inneres Kind anzunehmen“, verriet der Action-Star.

„Ich war über 25-mal im OP“

Allerdings sei seine körperliche Verfassung nicht mehr so wie früher. „Ich spüre mein Alter nur, weil ich so viele Verletzungen hatte. Ich hatte fünf Operationen am Rücken, drei Nackenfusionen, wurde an beiden Schultern sowie am Knie, Knöchel und an der Faust operiert“, zählte er auf. Insgesamt sei der US-Amerikaner „über 25-mal“ im OP gewesen. „Das fühle ich“, gab er zu.

Zugleich betonte Stallone: „Aber nach dem Aufwärmen fühle ich mich wirklich gut. Mir geht nicht der Sprit aus.“