Influencerin Xenia Adonts wütet gegen Chefredakteurin wegen Bodyshaming-Kommentar

Influencerin Xenia Adonts wütet gegen Chefredakteurin wegen Bodyshaming-Kommentar
Influencerin Xenia Adonts wütet gegen Chefredakteurin wegen Bodyshaming-Kommentar

IMAGO / Starface

03.08.2021 17:00 Uhr

Xenia Adonts gehört zu den größten Fashion-Influencerinnen in Deutschland und hat rund 1,7 Millionen Follower auf Instagram. Nun wütet sie stinksauer gegen die Chefredakteurin zweiter Magazine!

Was ist passiert? Unter einem Foto, auf dem man Influencerin Xenia Adonts im Bikini sieht, schrieb die Chefredakteurin einen nicht so netten Kommentar. Nun holt Xenia lauthals aus!

„Bitte iss mehr!“

Auf dem Bild liegt die blonde Xenia am Treville Beach Club, trägt einen pinken Bikini und lächelt zufrieden in die Kamera. „Für Sie“- und „Petra“-Chefredakteurin Sabine Bartels schrieb unter das Bild: „Bitte iss mehr!“

Xenia Adonts scheint schockiert über die Aufforderung von Sabine Bartels zu sein und kocht vor Wut. Auf Instagram veröffentlichte sie den Kommentar und schrieb: „Und dann ist da die Chefredakteurin von ‚Für Sie‘ und ‚Petra‘, zwei der größten Magazine in Deutschland für ältere Frauen, die unter meinem Foto kommentiert: ‚Iss mehr‘.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? (@xeniaadonts)

Xenia ist sauer!

Xenia ist empört über die dreiste Art von Bodyshaming und holt weiter aus: „Seid nicht überrascht, wenn diese Magazine aussterben, wenn man es verpasst im Jahr 2021 anzukommen und die Gesellschaft auf diese Art formen möchte (urteilen, beleidigen und engstirnig sein).“

Schon vor einigen Jahren ist Xenia ausgewandert, lebt nun in Paris und schreibt weiter: „Nicht alle Journalisten sind so. Aber ich erinnere mich einen anderen deutschen Journalist blockiert zu haben, der meine ‚Alien Augen‘ kommentiert hatte.“

Influencerin Xenia Adonts wütet gegen Chefredakteurin wegen Bodyshaming-Kommentar

www.instagram.com/xeniaadonts

Werbung für Crash-Diäten

Sie scheint allgemein kein Fan dieser besagten Frauen-Magazine zu sein, da diese nach wie vor ein falsches Körperbild vermitteln: „Und ja, es sind genau dieses Magazine, die ungesunde Crash-Diäten bewerben!“, schreibt sie in ihrer Story.

Als Beweis postet Xenia das aktuelle Cover des Magazins „Für Sie“, die auf der Titelseite mit der Zucker-Detox Kur werben. Auch hier ist Sabine Bartels Chefredakteurin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? (@xeniaadonts)

Das sagt der Verlag

„Für Sie“, aber auch das Magazin „Petra“ gehören zum Hamburger „Klambt Verlag“. Jan Magatzki, Mitglied der Geschäftsführung der Mediengruppe Klambt erklärt, dass „private Postings unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ grundsätzlich nicht kommentiert werden.

„Wir respektieren vielmehr deren Meinungsfreiheit im privaten Bereich ebenso wie die Freiheit des Einzelnen, nach seinen individuellen Vorstellungen zu leben und auch sich zu ernähren“, so Magatzki weiter gegenüber der Seite „t-online.de“.

(TT)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ? (@xeniaadonts)