Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft – seine letzten Bilder!

Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft - seine letzten Bilder!
Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft - seine letzten Bilder!

RTLZWEI

07.09.2021 11:33 Uhr

Taschentücher gezückt, es wird emotional: RTLZWEI zeigt am Mittwoch nicht nur eine neue Folge von „Kampf der Realitystars“, sondern auch den verstorbenen Willi Herren zum allerletzten Mal im TV!

Der Grund: Seine Tochter Alessia Herren ist in der aktuellen Staffel von „Kampf der Realitystars“ dabei und tritt somit in Willi Herrens Fußstapfen, er selbst war vor einem Jahr Kandidat der ersten Staffel der beliebten Trash-Sendung!

Videobotschaft von Willi Herren

Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten der zweiten Staffel von „Kampf der Realitystars“ war Willi noch am Leben und schickte seiner Tochter Alessia eine Videobotschaft in die thailändische Sala.

„Hallo, Alessia, mein über alles geliebtes Töchterchen, ich bin es, dein dicker Papa“, flötet Willi gut gelaunt wie eh und je in die Kamera. Bereits bei der Begrüßung schießen der süßen Alessia direkt die Tränen in die Augen.

Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft - seine letzten Bilder!

RTLZWEI

Willi Herren: Rührende Worte an seine Tochter

Auch die anderen Bewohner sind sichtlich gerührt. Weiter erklärt Willi in der Videobotschaft: „Alessia, ich bin so unheimlich stolz auf dich, wie du das alles mit deinen 19 Jahren wuppst. Der Papa liebt dich über alles!“

Mit dem Wissen, dass Willi nur wenige Wochen später tot in seiner Kölner Wohnung aufgefunden wurde, geht einem diese Videobotschaft durch Mark und Bein! RTLZWEI blendet nach der Botschaft eine Gedenktafel für Willi ein und verabschiedet ihn mit den Worten: „Willi forever. Jung, du warst ne Granate! Danke für alles!“

Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft - seine letzten Bilder!

RTLZWEI

Alessia ist happy nach Videogruß von Papa Willi

Nach dem Videogruß ist Alessia happy und erklärt: „Mir bedeutet das sehr viel, ich liebe meine Familie. Das hat mich über glücklich gemacht“, so die 19-jährige Kölnerin.

Und auch gegenüber der „Bild“-Zeitung betont sie noch einmal: „Mein Vater hat dieses Projekt geliebt und wie jedes andere auch gelebt. Es war für ihn ein einmaliges Erlebnis und das Produktionsteam hat er übertrieben gefeiert. Er wusste, dass ich da in guten Händen bin und er hat mir in jedem Fall dazu geraten daran teilzunehmen.“

(TT)

Willi Herren wieder im TV: Hinreißende Botschaft - seine letzten Bilder!

RTLZWEI