Mittwoch, 8. Januar 2020 19:17 Uhr

Die Wollnys: Warum sind die eigentlich so erfolgreich?

RTLZWEI / Per Florian Appelgren

Heute Abend gibt es gleich zwei Gründe zum Feiern: Zeitgleich zum Start der neuen Folgen von „Die Wollnys“ feiert Peter Geburtstag — es ist sein erster Geburtstag als waschechter „Wollny“, er nahm nach der Hochzeit mit Sarafina ihren Nachnamen an.

Zu Beginn des neuen Jahres berichten Sarafina und Peter Wollny außerdem von ihrem Babywunsch und den weiteren Zukunftsplänen, die auch den vierbeinigen Familienneuzugang „Feivel“, liebevoll auch „Feivelino“ genannt, miteinschließen.

Die Wollnys: Warum sind die eigentlich so erfolgreich?

RTLZWEI / Per Florian Appelgren

Schlimme Flitterwochen

Außerdem blickt das glücklich verheiratete Paar exklusiv für uns nochmal auf ihre romantischen Flitterwochen in der Türkei zurück und die waren anders als erwartet: „Unsere Flitterwochen waren die größte Katastrophe. Das Hotel war nicht so besonders gut, was wir uns eigentlich anders erhofft haben…“, so Peter und Sarafina wirft ein: „Wir haben das Beste draus gemacht. Wir hatten trotzdem eine wunderschöne Zeit.“

Sarafina und Peter wünschen sich schon sehr lang ein Baby, geklappt hat es bis jetzt noch nicht. „Wir schauen jetzt, was der Babywunsch in Zukunft bringt und vielleicht haben wir dann mit „Feivelino“ irgendwann unsere eigene kleine Familie“, erklärt Sarafina.

Seit fast zehn Jahren begleitet RTLzwei Silvia Wollny mit einem Großteil ihrer Kinder, der Sender bewirbt sie als „Deutschlands wahrscheinlich bekannteste Großfamilie“. 14 Menschen – inklusive Partner und Enkelkinder – leben unter einem Dach und folgen in der Regel dem Kommando von Mutter und Oma Silvia (54).

Die Wollnys: Warum sind die eigentlich so erfolgreich?

RTLZWEI / Per Florian Appelgren

Darum sind sie so erfolgreich

Warum begleiten mehr als eine Million Zuschauer Silvia Wollny in den Baumarkt? Warum hat ihre Familie rund 300 000 Facebook-Fans? Prof. Joan Kristin Bleicher vom Institut für Medien und Kommunikation der Universität Hamburg ist Expertin für Reality-TV. Ihrer Meinung nach bilden die Wollnys einen Kontrast zu den kaputten Familien, die in deutschen Scripted-Reality-Formaten für gewöhnlich zu sehen sind. „Als Gegenmodell verkörpern die Wollnys Sehnsüchte vieler Zuschauerinnen und Zuschauer nach einer, trotz aller Konflikte, intakten Großfamilie. In unserer Gesellschaft sind derartige Familien selten geworden, so dass ihre mediale Inszenierung vorhandene Wunschkonstellationen adressiert.“

Es ist bereits die elfte Staffel, die jetzt beginnt. Und der Zorn von Silvia über ihre Kinder („Da kann ich nur sagen: faul, faul, faul“) verraucht auch irgendwann wieder. Es gibt ja auch immer Neues zu managen. Unter anderem wird das Oberhaupt zur Schlagerparty „Dortmund Olé“ eingeladen. Silvia soll 20 000 Menschen mit einer Gesangseinlage einheizen.

Start der neuen Folgen von „Die Wollnys — Eine schrecklich große Familie!“ Ab Mittwoch, 8. Januar 2020 um 20:15 Uhr bei RTLZWEI. (dpa/Christof Bock/kt)

Das könnte Euch auch interessieren