Scarlett Johansson will nie wieder „Black Widow“ spielen

IMAGO / Future Image
IMAGO / Future Image

09.07.2021 23:45 Uhr

Scarlett Johansson kehrt einer ihrer größten Rollen den Rücken. Für sie steht fest, dass das Kapitel „Black Widow“ final abgeschlossen ist.

Scarlett Johansson (36) macht eine glasklare Ansage. Die Schauspielerin, deren neuer Marvel-Blockbuster „Black Widow“ am Freitag Premiere feierte, schockte in einem Interview mit der Aussage, dass dies wahrscheinlich ihr letzter Auftritt als Natasha Romanov sein wird.

Im Interview mit „Fatherly“ erklärte sie warum.

Quelle: giphy.com</p >

Ein abgeschlossenes Kapitel

In dem Gespräch antwortete die Hollywood-Ikone auf die Frage, ob sie jetzt mit Sind Sie fertig mit „Black Widow“ und den „Avengers“ fertig wäre mit:

Ich habe keine Pläne, als Natasha zurückzukehren. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Film. Es fühlt sich wie ein großartiger Weg an, dieses Kapitel meiner Marvel-Identität abzuschließen.

Macht sie Schluss mit Marvel?

Heißt das automatisch auch, dass Scarlett Johansson dem gesamten Marvel-Universum den Rücken zukehrt? Nein, die Schauspielerin hofft auf eine weitere Zusammenarbeit. Sie sagte:

Ich würde gerne weiterhin mit Marvel auf andere Weise zusammenarbeiten, weil ich denke, dass es dort einfach eine unglaubliche Fülle an Geschichten gibt. Dieses Genre neu zu erfinden, ist etwas, das ich sehr interessant finde. Ich denke, es gibt eine Menge Möglichkeiten, diese Geschichten auf eine andere Art und Weise zu erzählen, als es das Publikum bisher erwartet hat.

„Black Widow“ als Vorbild für jungen Mädchen

Scarlett Johannson beendet das Kapitel „Black Widow“ für sich, ist dabei doch mächtig stolz auf ihre Figur. Sie findet ihre Rolle der Natasha Romanov dient als großartiges Vorbild für junge Mädchen, denn „eine ihrer bewundernswertesten Eigenschaften ist, dass sie keine Angst hat, zuzugeben, wenn sie sich irrt. Sie übernimmt die Verantwortung für Dinge, besonders in diesem Film.

Sie setzt sich wirklich mit ihrer Vergangenheit auseinander, und zwar auf eine sehr achtsame, sehr nachdenkliche, rücksichtsvolle und achtsame Weise. Und ich denke, sie ist jemand, der viel Respekt vor anderen Menschen hat. Sie hat eine Menge Integrität als Person, und ich denke, das macht sie zu einem großen Vorbild für Kinder und sicherlich für junge Mädchen.

Black Widow
IMAGO / Cinema Publishers Collection

Scarlett Johansson blickt in eine Zukunft ohne „Black Widow“

Scarlett Johannson wieder schwanger

Neben der Premiere von „Black Widow“, die etliche Mal aufgrund der Covid-Pandemie verschoben wurde, darf sich Scarlett Johannson auch erneut über Nachwuchs freuen. Die Schauspielerin erwartet wie „Page Six“ verkündete, ein Kind mit ihrem Ehemann Colin Jost (39). Die Zeitung berichtet weiter, dass die Schwangerschaft schon in den letzten Zügen sei.

Für die Schauspielerin ist es das zweite Kind. Sie hat bereits eine sechsjährige Tochter aus der Ehe mit dem französischen Journalisten Romain Dauriac (39).