„Mountain Crew“: Das sind die Beach-Boys aus den österreichischen Bergen

Paul VerhobenPaul Verhoben | 30.10.2021, 19:10 Uhr
"Mountain Crew": Das sind die Beach-Boys aus den österreichischen Bergen
"Mountain Crew": Das sind die Beach-Boys aus den österreichischen Bergen

© Christoph Kneidinger

Die Mountain Crew aus Kirchberg-Thening in Österreich ist eine sympathische Pop-Schlagerband. Jetzt sind sie in der 5. Folge von "Das Supertalent" zu Gast, aber wohl weniger, um sich bei dem Talente-Contest zu messen, sondern die geballte Werbepower einer Prime-Time-Show zu nutzen. Oder?

Die Mountain Crew aus Österreich besticht vor allem durch geballte Oktoberfest-Partypower in Lederhosen und Rockgitarre – sowie makellosem Aussehen.

Mit Frontmann Philipp Rafetseder haben die fünf Herren im Alter zwischen 25 und 37 Jahren zudem einen echten „Mister“ an Bord – 2016 wurde der fitnessgestählte Bursche nämlich zum „Mister Austria“ gekürt. Ein Jahr später trat er der Pop-Schlagerband Band bei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Philipp Rafetseder (@philipp_rafetseder)

Michael Michalsky ist hin und weg von der „Mountain Crew“

Da überrascht es wenig, dass er sich auf der Bühne gerne die Shirts vom gestählten Leibe reißt und damit das Publikum zum Toben bringt. Philipp kann’s sich leisten. Ob er und seine Jungs damit neben Michael Michalsky auch den Rest der Jury überzeugen können? Der schwule Designer zeigt sich jedenfalls gleich zu Beginn begeistert, angesichts des netten Äußeren der Herren.

„Egal, was für Musik die spielen.
Ich mag’s jetzt schon.“

"Mountain Crew": Das sind die Beach-Boys aus den österreichischen Bergen

© RTL / Stefan Gregorowius

So fing alles an: Die Beach-Boys in Lederhosengaben sich bei ihrer Gründung 2009 noch den kuriosen Namen „Grandmas Chocolate Cake“, den sie dann in „The Grandmas“ änderten. Häm? Aus den „Omas“ wurde dann schließlich dann aber doch ein besser nachzuvollziehender Name: als Mountain Crew starteten sie 2019 richtig durch.

Während sie anfangs noch im Genre Rock/Pop wilderten, änderte sich der Sound der Band über die Jahre in Richtung Schlager und Volksmusik. Allmählich wurden die Jungs somit auch zur ernsthaften Konkurrenz des deutschen Pendants Voxxclub.

Das ist die „Mountain Crew“

Mit ihrer exklusiven Mischung ist die „Mountain Crew“ mittlerweile über 100 mal pro Jahr live in Österreich, Deutschland und der Schweiz unterwegs. Die Boyband aus den Alpen ist bekannt aus dem deutschen und österreichischen Fernsehen (Immer wieder Sonntags, Fernsehgarten, Guten Morgen Österreich uvm.) und von den größten Parties und Events um deutschsprachigen Raum wie zum Beispiel der Wiener Wiesen, dem Cannstatter Wasen oder dem Gäubodenfest Straubing. Mit ihrem „Wirtshaussong“ landete die Band einen Viralen-Hit der mittlerweile über 10 Millionen Mal auf TikTok geklickt worden ist.

Im Programm haben sie übrigens auch ihre eigene Version des Riesen-Partyhits „Marie“ von der Rock-Popband „Alle Achtung“ und auch mit Andreas Gabalier haben die fünf Musiker schon performt.

"Mountain Crew": Das sind die Beach-Boys aus den österreichischen Bergen

© RTL / Stefan Gregorowius

Thomas Gottschalk kommt zum „Supertalent“

Die „Mountain Crew“ hat mit „Expresso & Tschianti“ nun einen neuen Party-Song am Start.

In der 5. Show von „Das Supertalent“ sitzt Comedian Kaya Yanar in der Jury – neben Chantal, Michael sowie den Starmagiern Chris und Andreas Ehrlich.

Übrigens: Thomas Gottschalk wird erstmals Juror bei „Das Supertalent“. In der zweiten Halbfinal-Live-Show am 4. Dezember 2021 wird Gottschalk neben Chantal Janzen, Lukas Podolski und Michael Michalsky in der Supertalent-Jury sitzen.