Baby mit zwei Penissen geboren: Einer ist groß, der andere ist klein – was nun?

Tari TamaraTari Tamara | 22.04.2022, 17:17 Uhr
Baby mit zwei Penissen
Baby mit zwei Penissen geboren

Symbolbild Shutterstock / Feel Photo Art

Berichte über Kinder mit nur vier Fingern oder sechs Zehen gibt es häufiger, aber nun wurde ein Baby mit zwei Penissen geboren. Manch einer würde ihn als Glückspilz bezeichnen!

In Brasilien wurde ein kleiner junge mit zwei Penissen geboren. Der Fachbegriff dazu lautet Diphallie. Bei der Diphallie ist entweder der ganze Penis verdoppelt oder nur ein Teil davon und die beiden Penisse liegen dabei neben- oder aufeinander. Form und Größe können sich deutlich unterscheiden.

Baby hat großen und kleinen Penis

Und genauso war es auch bei dem Baby aus Brasilien. Der wurde mit einem deutlich kleineren und mit einem deutlich größeren Penis geboren. Da diese Fehlbildung nur sehr selten auftritt, nur fünf von einer Million Babys werden damit geboren, ließen sich die Ärzte zwei Jahre Zeit, wie sie mit dieser Fehlbildung fortfahren würden.

Dass sie einen der beiden Penisse entfernen würden, stand schnell fest. Doch welchen? Ein auf Größe fokussierter Mann würde sicher sagen: Entfernt dem Baby den kleineren Penis – doch ist diese Entscheidung so einfach zu fällen?

Der größere Penis wird entfernt

Nein! Denn die Ärzte müssen natürlich schauen, mit welchem Penis das Baby sein weiteres Leben ohne Beschwerden fortführen kann. Und bei dem Säugling aus Brasilien fiel die Wahl auf das kleinere Exemplar.

Die Ärzte fanden heraus, dass bei dem größeren Penis eine Striktur, also eine hochgradige Einengung des Hohlorgans vorlag und dieser somit entfernt werden musste. Diese Operation fand jetzt bei dem mittlerweile Zweijährigen statt.

So wurde der große Penis entfernt

Wie die britische Seite „Mirror“ berichtete, hieß es laut den Ärzten vom Federal University von Sao Paulo: „Wir haben uns entschieden, diesen Penis zu entfernen. Der Penis wurde vollständig abgeklemmt und der Korpus an der Basis herausgenommen.“ Und weiter: „Die Behandlung sollte immer individuell geplant werden, mit dem Ziel zufriedenstellende, funktionelle und kosmetische Ergebnisse zu erzielen.“

Übrigens, im Irak wurde vor einiger Zeit ein männliches Baby mit gleich drei Penissen geboren. Das nennt man dann eine Triphalia.