Britney Spears: Schwester Jamie Lynn spricht über ihren Zustand

imago images / UPI Photo

23.07.2020 20:31 Uhr

Seit Monaten sorgen sich Fans um Britney Spears und haben nun sogar eine Petition gestartet, um der Sängerin zu helfen. Fans sind sich nämlich sicher, dass sie in ihren Videos auf Instagram um Hilfe schreit.

In zahlreichen Videos zeigt sich Britney Spears mit ihrem typischen verschmierten Panda-Make-up und zerzausten Haaren und bewegt sich skurril anmutend zu Musik. Fans der Sängerin meinen in diesen Videos einen Hilfeschrei wahrzunehmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears) am Jul 14, 2020 um 4:43 PDT

Das sagt Jamie Lynn

Deswegen starteten sie eine Petition in der sie forderten, dass Britney sich bei der nächsten offiziellen Anhörung zu ihrer Vormundschaft einen eigenen Anwalt nehmen darf. Die Sängerin steht seit über 12 Jahren unter einer Vormundschaft. Vorerst war ihr Vater Jamie für sie verantwortlich, seit 2019 eine gute Bekannte von Britney.

Auf Twitter wurde jetzt auch Britneys kleine Schwester Jamie Lynn Spears mit Fragen bombardiert, schließlich muss sie es am Besten wissen, wie schlecht es ihrer Schwester wirklich geht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jamie Lynn Spears (@jamielynnspears) am Jul 8, 2020 um 10:49 PDT

„Starke, unterhaltsame Frau!“

Ein Fan fragte sehr direkt: „Wie steht es um deine offensichtlich psychisch kranke Schwester? Warum sprichst du nicht darüber?“ Jamie Lynn fand diese forsche Frage anscheinend sehr unangebracht und konterte: „Du hast kein Recht, etwas über meine Schwester zu behaupten und ich habe kein Recht, über ihre Gesundheit und persönliche Angelegenheiten zu sprechen.“

Und weiter: „Sie ist eine starke, knallharte, unaufhaltsame Frau, und das ist das einzige, was offensichtlich ist…“