Boah, Beyoncés Tochter Blue Ivy ist sooo groß geworden!

Isabell KilianIsabell Kilian | 16.06.2022, 13:50 Uhr
Beyoncé und Blue Ivy
Wie die Mama so die Tochter: Die Ähnlichkeit zwischen der Blue Ivy und Beyoncé ist unverkennbar.

Fotos: IMAGO / agefotostock/ picture alliance / EPA | JOHN G. MABANGLO

Wow! Blue-Ivy Carter, die Tochter von Beyoncé und Jay-Z, ist nicht nur groß geworden, sondern auch verdammt stilsicher und begeistert mit ihrem Auftritt beim NBA-Finale in Windeseile das Netz.

Wie die Zeit verfliegt: Vor zehn Jahren galt Blue Ivy Carter noch als das „berühmteste Baby der Welt“ – heute erkennt man: Sie ist Mama und Sängerin Beyoncé (40) wie aus dem Gesicht geschnitten!

Beim Besuch des NBA-Finals mit Papa und Rapper Jay-Z am Montag (13. Juni) trat die junge Künstlertochter mit echtem Stilbewusstsein auf – aber auch echt gelangweilt.  Sie scheint zwar die Leidenschaft für die Musik geerbt zu haben, aber offenbar nicht die gleiche Begeisterung für den Sport. Blue Ivys Interessen liegen offenbar woanders…



Jay-Z gibt alles bei NBA-Finale

Na, wer sitzt denn da am Spielfeldrand des Finals der amerikanischen Profibasketballliga NBA in San Francisco? Es ist Rapper Jay-Z, der ganz klar Töchterchen Blue Ivy Carter für die Sportwelt zu begeistern versucht.

Vergebene Liebesmüh?

Beyoncé und Blue Ivy
Blue Ivy mit Mama 2016

IMAGO / ZUMA Wire

Ein ganz neuer Schnappschuss des hinreißenden Duos zeigt nämlich: Wirkliche Begeisterung sieht anders aus. Während der berühmte Papa übers ganze Gesicht freudig strahlt, blickt die Zehnjährige ganz schön gelangweilt drein.

Dennoch ließ es sich der 52-jährige Basketball-Fan nicht nehmen, seiner kleinen Tochter das Spiel zu erklären und verschiedene Dinge auf dem Feld zu zeigen, wie verschiedene Medien berichten. Ob sich Jay-Z die Energie womöglich sparen kann? Denn die Interessen der kleinen Blue Ivy scheinen eher bei Mode und Musik zu liegen.

Jay-Z und Blue Ivy

Foto: picture alliance / EPA | JOHN G. MABANGLO

Stilbewusstsein von Mama geerbt

Das lässige Outfit von Blue Ivy verrät nämlich, dass sie nicht nur die guten Gene, den hohen Bekanntheitsgrad und die volle Mähne von Mama Beyoncé abbekommen hat, sondern auch das Stilbewusstsein.

Zum NBA-Finale trug die 10-Jährige eine coole schwarze Lederjacke mit einer schwarzen Hose, großen Creol-Ohrringen und schwarz-weißen Nike-Sneakern. Das Highlights ihres Outfits ist aber definitiv ihr schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift „Brown Skin Girl“ – eine Anspielung auf ihren eigenen Song, den sie gemeinsam mit Beyoncé aufgenommen hat.

Blue Ivy die neue Beyoncé?

Darin bekommt man die Stimme der jungen Künstler-Tochter nicht nur am Anfang und Ende des Songs zu hören, sie hat sogar am Text mitgearbeitet und ist im dazugehörigen Musikvideo zu sehen.

Dafür ergatterte das Duo 2021, sprich mit neun Jahren, sogar mit eine Grammy-Auszeichnung. Die kleine Blue Ivy zählt damit zu den jüngsten Grammy-Gewinnerin aller Zeiten.

Beyoncé ist zurück: Neue Musik kommt schon im Juli

Und nicht nur Mama Beyoncé, auch Papa Jay-Z möchte offenbar, dass seine Tochter das neue Sternchen am zukünftigen Musiker-Himmel ist, schließlich nahm auch er ihre Stimme schon kurz nach ihrer Geburt auf und baute sie in seinem Song „Glory“ ein. Gegen eine Beyoncé 2.0 hätten wir jedenfalls nichts.